iPhone: Apple will Zuliefererkonkurrenz zu Foxconn in China aufbauen

Luxshare-ICT könnte neben Airpods künftig auch iPhones fertigen - dafür muss sich das chinesische Unternehmen aber Hilfe aus Taiwan holen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPhone 11 Pro Max von Apple
Das iPhone 11 Pro Max von Apple (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Zulieferern zufolge soll Apple auf der Suche nach alternativen Auftragsfertigern in China für die Herstellung seiner Produkte sein. Das berichtet die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei. Demnach soll Apple dem chinesischen Unternehmen Luxshare-ICT geraten haben, in den taiwanischen Hersteller Catcher Technologies zu investieren, der Metallgehäuse für iPhones und Macbooks herstellt.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter - Technische Infrastruktur (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Java Backend-Entwickler (m/w/d)
    SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Gaggenau
Detailsuche

Die Verhandlungen sollen bereits sein einem Jahr laufen und vor kurzem intensiver geworden sein, wie beteiligte Personen berichten. Sollten sich Luxshare-ICT und Catcher zu einer Kooperation entschließen, könnte Luxshare-ICT komplette Geräte für Apple fertigen und damit einen chinesischen Gegenpol zum taiwanischen Unternehmen Foxconn darstellen.

Aktuell soll Foxconn für 50 Prozent der iPhone-Produktion verantwortlich sein, was für Apple eine relativ hohe Abhängigkeit darstellt. Luxshare-ICT baut aktuell bereits Apples drahtlose Kopfhörer Airpods und ist der erste Hersteller der Airpods Pro gewesen. Apple war Nikkei zufolge für 50 Prozent von Luxshare-ICTs Gesamtverkäufen im Jahr 2019 verantwortlich.

Geschäft muss sich auch für Luxshare-ICT lohnen

Mit einer weiteren Verteilung der Produktionslast des iPhones würde sich Apple weniger abhängig von Foxconn machen. Ob sich das Geschäft langfristig allerdings für Luxshare-ICT lohnt, wird auf die Rahmenbedingungen ankommen - etwa die Frage, inwieweit der Hersteller noch Produkte für andere Hersteller fertigen darf.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    20./21.10.2022, Virtuell
  2. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Hintergrund ist, dass die Verkäufe der iPhones in den vergangenen anderthalb Jahren stagnieren, was dem allgemeinen Trend im Smartphone-Markt entspricht. Eine Fokussierung auf Apples Smartphones könnte längerfristig für Luxshare-ICT also nicht zwingenderweise ein Wachstum am Markt bedeuten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /