iPhone: Apple veröffentlicht Test-App für Find-my-Schnittstelle

Eine neue Testanwendung für Entwickler könnte bedeuten, dass Apple bald die Verfügbarkeit der Find-my-Funktion für andere Hersteller bekanntgeben wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Die deutschsprachige Version der Find-my-App auf einem iPad
Die deutschsprachige Version der Find-my-App auf einem iPad (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple hat eine neue Anwendung im App Store veröffentlicht, mit der Programmierer die Kompatibilität ihres Zubehörs mit der Find-my-Schnittstelle testen können. Das berichtet Techcrunch, das auch die App entdeckt hat.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter im Bereich Customer Care / Kundensupport (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Software Compliance and Asset Manager (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Mit Find my (auf Deutsch: Wo ist?) können Nutzer ihre Apple-Geräte lokalisieren. Die Grundidee der Erweiterung des Programms ist, dass Hersteller von Bluetooth-Geräten, die sich tracken lassen, auch die Find-my-App auf iOS-Geräten verwenden können. Diese ermöglicht es bisher ausschließlich Apple-Produkte zu lokalisieren. Der Vorteil an der Find-my-App ist, dass sie auf jedem iPhone und iPad vorinstalliert ist.

Apple hatte im Sommer 2020 bekanntgegeben, dass das System in Zukunft auch von Drittanbietern verwendet werden kann. Einen Zeitpunkt, ab wann die Find-my-Schnittstelle verfügbar sein wird, gab es damals nicht - auch jetzt ist noch nicht klar, wann das Programm geöffnet wird.

Entwickler können Find-my-Funktion testen

Die Veröffentlichung der Test-App deutet aber darauf hin, dass es möglicherweise bald so weit ist. Mit der Anwendung können Entwickler unter anderem die Verbindung zu ihrer Hardware testen sowie die Auffindefunktion. Auch kann überprüft werden, ob das Gerät einen Klang abspielt, wenn der Nutzer danach sucht.

Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachdem Apple bekanntgegeben hatte, dass Find my für Entwickler geöffnet werde, kamen strenge Auflagen für Teilnehmer des Programms heraus. Wer die Schnittstelle verwenden möchte, muss sich dazu bereiterklären, keine weitere App in Verbindung mit dem zu lokalisierenden Gerät zu verwenden. Der Bluetooth-Tracker-Hersteller Tile dürfte dann offenbar seine eigene App nicht mehr nutzen, sondern nur noch die Find-my-Anwendung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Artikel
  1. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  2. Programmierung: Plan für schnelleres Python führt zu ersten Erfolgen
    Programmierung
    Plan für schnelleres Python führt zu ersten Erfolgen

    Ein Team von Kernentwicklern arbeitet an der Beschleunigung von Python. Die kommende Version 3.11 soll erste Erfolge zeigen.

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /