Abo
  • Services:
Anzeige
iOS 8.0.2 mit zahlreichen Fehlerbehebungen
iOS 8.0.2 mit zahlreichen Fehlerbehebungen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

iPhone und iPad: Apple veröffentlicht iOS 8.0.2

Kurz nach dem Desaster von iOS 8.0.1 hat Apple iOS 8.0.2 veröffentlicht. Damit sollen einige lästige Fehler in iOS 8.0 beseitigt werden. Für die Probleme von iOS 8.0.1 soll der gleiche Apple-Mitarbeiter verantwortlich sein, der seinerzeit die Probleme in Apples Karten-App durchgehen ließ.

Anzeige

Zwei Tage nachdem Apple das Update auf iOS 8.0.1 wegen Fehlern zurückziehen musste, ist nun iOS 8.0.2 erschienen. Damit hat Apple schnell reagiert und bietet den Nutzern das erste Update, das einige Fehler in iOS 8.0 beseitigt. Apple musste das Update auf iOS 8.0.1 sehr schnell zurückziehen, weil bei einigen iPhone-6-Nutzern danach keine Mobilfunkverbindungen mehr funktionierten. Auch die Entriegelung per Touch ID ging bei einigen Anwendern nicht mehr. Dadurch waren die Geräte nicht mehr vernünftig nutzbar.

Update bringt Fehlerkorrekturen

Mit dem Erscheinen von iOS 8.0.2 soll es diese Probleme nicht mehr geben. Das Update korrigiert ansonsten die Fehler, die bereits mit iOS 8.0.1 beseitigt werden sollten. Erst mit dem Update können Apps mit Healthkit-Funktionen im App-Store genutzt werden. Generell soll die Zuverlässigkeit des Einhandmodus auf dem iPhone 6 Plus erhöht werden. Bisher war es so, dass der Einhandmodus nicht immer zuverlässig erschien, wenn der Homebutton zweimal berührt wurde. In diesem Modus wird der gesamte Bildschirminhalt nach unten verschoben.

Das gelegentliche Deaktivieren einer Bildschirmtastatur eines Drittanbieters soll mit dem Update nicht mehr vorkommen. Erst mit iOS 8 hat Apple die Möglichkeit implementiert, andere Bildschirmtastaturen zu verwenden. Außerdem verspricht das Update, dass wieder alle Apps die Fotomediathek nutzen können.

Eine gelegentlich unbeabsichtigte Datennutzung beim Empfang von SMS/MMS-Nachrichten soll mit dem Update ebenfalls nicht mehr auftreten. Außerdem gibt es Fehlerkorrekturen an der Familienfreigabe für In-App-Käufe und dem Wiederherstellen von Klingeltönen, die in der iCloud abgelegt sind.

Update beseitigt wohl nicht alle bekannten Fehler

Ein ärgerliches Problem bei Uploads mittels des eingebauten Safari-Browsers sollte ebenfalls beseitigt werden. Es verhinderte, dass Daten vom Browser hochgeladen werden konnten. Ob auch die Verbindungsprobleme mit WLANs und Mobilfunk behoben werden sollten und die Bluetooth-Anbindung an Fahrzeuge wieder besser funktionieren sollte, ist nicht bekannt.

Verantwortlicher für die Panne mit iOS 8.0.1 gefunden

Die nicht bemerkten Fehler in iOS 8.0.1 sollen in der Verantwortung von Josh Williams liegen, wie Bloomberg berichtet. Williams ist bei Apple für die Qualitätskontrolle der Updates verantwortlich. Pikanterweise war er es auch, der die erste Karten-App-Version von Apple durchgewunken hatte. Der Skandal um Apples eigene Karten-App hatte vor zwei Jahren so viel Wirbel gemacht, dass Apple dem Leiter der Mobile-Abteilung gekündigt hatte: Scott Forstall musste das Unternehmen im Oktober 2012 verlassen. Damals wurde Williams zwar nicht entlassen, er war aber nicht länger für die Karten-App verantwortlich und wurde versetzt.


eye home zur Startseite
TschiDot 30. Sep 2014

Dem kann ich nir zustimmen Wlan ist extrem langsam und GSM geht nur kurz nach dem...

Netspy 26. Sep 2014

Wenn man will, kann man Apple an allem die Schuld geben.

User_x 26. Sep 2014

so siehts aus. es beschwert sich ja meist niemand gegen einzelne mitarbeiter, da die...

ralf.wenzel 26. Sep 2014

Apple zeichnet sich dadurch aus, dass sie flach organisiert sind wie ein Startup. Es...

oliver.n.h 26. Sep 2014

in den einstellungen (allgemein> belegung (ios ota update löschen googeln)) dort wo die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Dataport, Hamburg
  3. Medion AG, Essen
  4. Stadtwerke München GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 192,90€ bei Alternate gelistet
  2. 239,00€
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Re: an alle Debian Mitarbeiter ...

    goto10 | 15:35

  2. Re: Tschüss Amazon

    Laforma | 15:34

  3. Re: Reichweite

    quadronom | 15:33

  4. Re: Top stabile Server Distro

    goto10 | 15:32

  5. Re: Wayne

    Muhaha | 15:32


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel