• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone und iPad: Apple veröffentlicht iOS 8.0.2

Kurz nach dem Desaster von iOS 8.0.1 hat Apple iOS 8.0.2 veröffentlicht. Damit sollen einige lästige Fehler in iOS 8.0 beseitigt werden. Für die Probleme von iOS 8.0.1 soll der gleiche Apple-Mitarbeiter verantwortlich sein, der seinerzeit die Probleme in Apples Karten-App durchgehen ließ.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 8.0.2 mit zahlreichen Fehlerbehebungen
iOS 8.0.2 mit zahlreichen Fehlerbehebungen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Zwei Tage nachdem Apple das Update auf iOS 8.0.1 wegen Fehlern zurückziehen musste, ist nun iOS 8.0.2 erschienen. Damit hat Apple schnell reagiert und bietet den Nutzern das erste Update, das einige Fehler in iOS 8.0 beseitigt. Apple musste das Update auf iOS 8.0.1 sehr schnell zurückziehen, weil bei einigen iPhone-6-Nutzern danach keine Mobilfunkverbindungen mehr funktionierten. Auch die Entriegelung per Touch ID ging bei einigen Anwendern nicht mehr. Dadurch waren die Geräte nicht mehr vernünftig nutzbar.

Update bringt Fehlerkorrekturen

Stellenmarkt
  1. SC-Networks GmbH, Starnberg
  2. Deutsches Komitee für UNICEF e.V., Köln

Mit dem Erscheinen von iOS 8.0.2 soll es diese Probleme nicht mehr geben. Das Update korrigiert ansonsten die Fehler, die bereits mit iOS 8.0.1 beseitigt werden sollten. Erst mit dem Update können Apps mit Healthkit-Funktionen im App-Store genutzt werden. Generell soll die Zuverlässigkeit des Einhandmodus auf dem iPhone 6 Plus erhöht werden. Bisher war es so, dass der Einhandmodus nicht immer zuverlässig erschien, wenn der Homebutton zweimal berührt wurde. In diesem Modus wird der gesamte Bildschirminhalt nach unten verschoben.

Das gelegentliche Deaktivieren einer Bildschirmtastatur eines Drittanbieters soll mit dem Update nicht mehr vorkommen. Erst mit iOS 8 hat Apple die Möglichkeit implementiert, andere Bildschirmtastaturen zu verwenden. Außerdem verspricht das Update, dass wieder alle Apps die Fotomediathek nutzen können.

Eine gelegentlich unbeabsichtigte Datennutzung beim Empfang von SMS/MMS-Nachrichten soll mit dem Update ebenfalls nicht mehr auftreten. Außerdem gibt es Fehlerkorrekturen an der Familienfreigabe für In-App-Käufe und dem Wiederherstellen von Klingeltönen, die in der iCloud abgelegt sind.

Update beseitigt wohl nicht alle bekannten Fehler

Ein ärgerliches Problem bei Uploads mittels des eingebauten Safari-Browsers sollte ebenfalls beseitigt werden. Es verhinderte, dass Daten vom Browser hochgeladen werden konnten. Ob auch die Verbindungsprobleme mit WLANs und Mobilfunk behoben werden sollten und die Bluetooth-Anbindung an Fahrzeuge wieder besser funktionieren sollte, ist nicht bekannt.

Verantwortlicher für die Panne mit iOS 8.0.1 gefunden

Die nicht bemerkten Fehler in iOS 8.0.1 sollen in der Verantwortung von Josh Williams liegen, wie Bloomberg berichtet. Williams ist bei Apple für die Qualitätskontrolle der Updates verantwortlich. Pikanterweise war er es auch, der die erste Karten-App-Version von Apple durchgewunken hatte. Der Skandal um Apples eigene Karten-App hatte vor zwei Jahren so viel Wirbel gemacht, dass Apple dem Leiter der Mobile-Abteilung gekündigt hatte: Scott Forstall musste das Unternehmen im Oktober 2012 verlassen. Damals wurde Williams zwar nicht entlassen, er war aber nicht länger für die Karten-App verantwortlich und wurde versetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 14,99€
  3. 22,99€
  4. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...

sasamann 14. Aug 2018

Teil 2: Gerät neustarten, das im DFU-Modus bleibt Wenn der Bildschirm Ihres iPhone/iPad...

TschiDot 30. Sep 2014

Dem kann ich nir zustimmen Wlan ist extrem langsam und GSM geht nur kurz nach dem...

Netspy 26. Sep 2014

Wenn man will, kann man Apple an allem die Schuld geben.

User_x 26. Sep 2014

so siehts aus. es beschwert sich ja meist niemand gegen einzelne mitarbeiter, da die...

ralf.wenzel 26. Sep 2014

Apple zeichnet sich dadurch aus, dass sie flach organisiert sind wie ein Startup. Es...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /