Abo
  • Services:

iPhone: Apple verliert Klage gegen Reparaturdienst

Ein Reparaturshop in Norwegen hat mit Drittanbieterteilen iPhones repariert - das hat Apple nicht gefallen. Ein Gericht hat allerdings gegen den Weltkonzern entschieden: Der Besitzer des Ladens darf weiter Teile aus Asien verbauen, so lange sie kein sichtbares Apple-Logo aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dieses iPhone benötigt früher oder später eine Reparatur.
Dieses iPhone benötigt früher oder später eine Reparatur. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Besitzer eines iPhone-Reparaturshops in Norwegen hat eine Klage gegen Apple gewonnen, wie die Internetseite Motherboard berichtet. Apple hatte Henrik Huseby verklagt, da er Ersatzteile für seine Reparaturen verwendet, die nicht von Apple selbst stammen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. GFAW Thüringen mbH, Erfurt

Apple hatte Huseby nach dessen Angaben das Angebot gemacht, die Strafverfolgung gegen eine Zahlung von knapp 2.900 Euro und der Zusage, künftig keine Displays von anderen Herstellern zu nutzen, einzustellen. Huseby hat sich gegen den Vergleich entschieden und es auf eine Klage ankommen lassen.

Reparaturdienst verstößt nicht gegen EU-Recht

Das norwegische Gericht hat nun zu seinen Gunsten entschieden. Laut EU-Recht ist es Huseby nicht untersagt, kompatible Displays aus Asien zu importieren und zu verbauen, so lange sie kein Apple-Logo aufweisen. Dann würden sie Apples Schutzmarke verletzen. Dem Bericht zufolge hat Huseby zwar Display-Einheiten mit Apple-Logo verwendet, die Kennzeichnung sei allerdings unkenntlich gemacht worden. Damit entsprechen die Ersatzteile dem geltenden Recht.

Das Gericht hat festgestellt, dass selbst bei fehlender Unkenntlichmachung die Dienstleistung rechtens wäre, da das Logo nicht für den Kunden sichtbar sei. Huseby hat die Ersatzteile auch nicht als Originalteile vermarktet. Laut dem Gericht sei Huseby für seine Reparaturen auf Teile angewiesen, die teilweise aus den gleichen Fabriken wie Originalersatzteile stammen und lediglich unkenntlich gemacht wurden. In einer interessanten Bemerkung fragten sich die Richter zudem, weshalb Apple überhaupt sein Logo auf so viele interne Komponenten drucke.

Apple hat gegen die Entscheidung, die aktuell vom nächsthöheren Gericht geprüft wird, Berufung eingelegt. Reparaturdienste, die offizielle Apple-Teile verbauen wollen, müssen diese bei Apple selbst kaufen, was teurer ist. Die Entscheidung des Gerichts könnte auf andere Dienstleister in Europa durchaus Einfluss haben, da sich die norwegische Rechtsprechung auf EU-Recht bezieht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. 2,99€
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

knoxxi 17. Apr 2018

so wie 8er IPhones mit 3rd Party Displays es tun.


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /