Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue iPhone 7 Plus hat eine Dual-Kamera.
Das neue iPhone 7 Plus hat eine Dual-Kamera. (Bild: Screenshot Golem.de)

iPhone 7 und 7 Plus in der Analyse: Und weg sind die Buchse und der Homebutton

Das neue iPhone 7 Plus hat eine Dual-Kamera.
Das neue iPhone 7 Plus hat eine Dual-Kamera. (Bild: Screenshot Golem.de)

Das iPhone 7 und das größere Plus-Modell bieten einige Neuerungen. Auffallend ist vor allem der Wegfall der Klinkenbuchse, der mit zahlreichen Nachteilen verbunden ist. Die neue Kamera hingegen könnte manchen dazu verleiten, das größere iPhone-7-Modell zu nehmen.
Eine Analyse von Andreas Sebayang

Da ist es also, das iPhone 7, das passenderweise am gestrigen 7. September 2016 für einige Überraschungen sorgte, trotz aller Gerüchte. Negativen wie positiven.

Anzeige

Weg ist sie, die Klinkenbuchse

Schon vor der offiziellen Vorstellung musste Apple einige Kritik einstecken für das, was mittlerweile bestätigt wurde: Die Klinkenbuchse fällt weg. Die Pläne, die alte, über Jahrzehnte bewährte Buchse aufzugeben, sind allerdings nichts Apple-Exklusives. Beispielsweise bietet Lenovo mit dem Moto Z ebenfalls ein Smartphone ohne Klinkenbuchse an und, dass Intel die Buchse ebenfalls aus dem Weg räumen möchte, haben wir ausführlich erklärt. Die Einstecktiefe ist für moderne Stecker sehr groß und die Buchse mit ihrem 3,5-mm-Design ziemlich breit. Das ist viel Platz, den Hardwareentwickler anders nutzen könnten.

Apple legt dem iPhone 7 weder Bluetooth-Kopfhörer bei, ein weiteres Gerät, um dessen Ladestand man sich sorgen müsste. Eine automatische Verbesserung der Klangqualität sehen wir ebenfalls nicht. Sollte es diese geben, weil der D/A-Wandler im Ohrhörer sitzt, hat das in vielen Situationen wenig Auswirkungen. Die Klangqualität unterwegs ist nebensächlich; selbst große Kopfhörer kommen nicht an die Qualität der Membranen einer Mehrwegebox daheim heran. Ausschlaggebend für die Tonqualität ist überwiegend die Bauform, kaum die Übertragung. Eine Ausnahme können allenfalls Systeme mit Geräuschunterdrückung sein.

Die Nachteile der weggefallenen Klinkenbuchse sind groß: Das iPhone-Headset am Notebook unterwegs verwenden? Geht nicht. Den teuren Lightning-Kopfhörer der Oberklasse am Heimverstärker nutzen? Geht ebenfalls nicht. Der Nutzer muss mit zwei Sets leben. Dass sich Lightning im Hi-Fi-Bereich durchsetzt, bezweifeln wir. Alternativ kann der beiliegende Lightning-Adapter genutzt werden, was keine schöne Lösung ist, da sich die Anzahl der Kontaktverbindungen erhöht. Immerhin lässt sich das Lightning-Headset mit alten iPhones und iPads nutzen.

Lightning-Stecker als Ersatz für die Klinkenbuchse 

eye home zur Startseite
david_rieger 15. Sep 2016

Eben nicht. Es gibt nur eine Taptic Engine aber zwei Audioausgänge.

andi_lala 14. Sep 2016

Naja macht er schon.

F4yt 14. Sep 2016

Ein weiteres Problem scheint zu sein, wenn eine dieser WLAN/BT Kombikarten zum Einsatz...

Trollversteher 14. Sep 2016

Mmm - ich würde sagen moderne Legenden gepaart mit gefährlichem Halbwissen - es gibt...

david_rieger 14. Sep 2016

Nein im Gegenteil: Du willst mir (und allen anderen) erzählen, dass ein "wegfallendes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  2. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  4. DPD Deutschland GmbH, Großostheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. 6,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  2. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  3. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  4. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  5. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  6. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  7. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport

  8. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  9. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  10. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    rldml | 17:28

  2. Re: Warum soll ich unentgeltlich Facebook helfen...

    nekronomekron | 17:28

  3. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    aguentsch | 17:28

  4. Re: Auswirkung auf Kaufentscheidung 2018

    S-Talker | 17:27

  5. Re: Projekt U10 Prozent ist im vollen Gange

    Tunkali | 17:26


  1. 15:30

  2. 15:02

  3. 14:24

  4. 13:28

  5. 13:21

  6. 13:01

  7. 12:34

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel