Abo
  • Services:
Anzeige
Lightning-auf-Klinke-Adapter
Lightning-auf-Klinke-Adapter (Bild: Tama Electric)

iPhone 7: Erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke gesichtet

Lightning-auf-Klinke-Adapter
Lightning-auf-Klinke-Adapter (Bild: Tama Electric)

Das iPhone 7 soll gerüchteweise keinen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer besitzen, die stattdessen über Lightning verbunden werden müssten. Nun sind erste Adapter für alte Kopfhörer aufgetaucht.

In China sind die ersten Adapter aufgetaucht, die den Anschluss von Kopfhörern mit 3,5-mm-Stecker an Apples Lightning-Schnittstelle erlauben sollen.

Das chinesische Unternehmen Tama Electric bietet derzeit drei verschiedene Adapter an, wobei zwei auch noch einen Micro-USB-Anschluss beinhalten, die das Laden des iPhones erlauben sollen, auch wenn der Adapter den Lightning-Port belegt. Zwei Knöpfe zur Lautstärkeregelung befinden sich auf dem Gehäuse des Geräts. Aktuell existieren nur gerenderte Ansichten der Produkte.

Anzeige
  • Lightning-Adapter (Bild: Tama Electric)
  • Lightning-Adapter (Bild: Tama Electric)
  • Lightning-Adapter (Bild: Tama Electric)
Lightning-Adapter (Bild: Tama Electric)

Zwar gibt es schon Kopfhörer mit Lightning-Stecker, doch die Adapter sind neu. Sollte Apple beim iPhone 7 tatsächlich auf die traditionelle Buchse verzichten, erwarten einige Beobachter, dass der Hersteller selbst einen entsprechenden Adapter mitliefern wird, damit alte Kopfhörer nicht unbrauchbar werden.

Was das Zubehör von Tama Electric kostet, ist noch nicht bekannt. Apple wird das iPhone 7 vermutlich im September 2016 vorstellen, wenn der Hersteller der Tradition der vergangenen Jahre folgt.

Kopfhörerbuchse in Gefahr

Der chinesische Hersteller LeEco hatte im April 2016 drei Android-Smartphones vorgestellt, denen die klassische Kopfhörerbuchse fehlt. Sie sind nur noch mit einer USB-Type-C-Buchse ausgestattet. Damit die Kunden ihre bereits vorhandenen Kopfhörer mit konventionellem Anschluss weiternutzen können, legt LeEco, dessen Produkte in Deutschland aktuell nicht erhältlich sind, laut Anandtech einen Adapter bei, der eine 3,5-mm-Buchse enthält und in den USB-Type-C-Anschluss gesteckt wird. Ein passendes Headset mit USB-C wird nicht mitgeliefert.

Und LeEco ist nicht einmal der erste Hersteller, der auf die Klinkenbuchse verzichtete: Unter anderem hatten Oppo mit dem R5 und Alcatel One Touch mit dem Idol Alpha vor rund zwei Jahren entsprechende Smartphones im Mittelklassebereich vorgestellt.


eye home zur Startseite
FLEIZER 01. Jun 2016

Also ich nutze BEIDE Anschlüsse gut 1-2 mal die Woche für ca. 1-3 Stunden und zwar wenn...

david_rieger 01. Jun 2016

Meins ist noch älter, habe für 120 Euro ein Autoradio mit USB (Nano-Sticks) und...

Kondratieff 31. Mai 2016

Die Smartphone-Tests, die ich früher gelesen habe, haben den meisten iPhones eine, mit...

heubergen 31. Mai 2016

Nun DAC muss eingebaut werden in den Kopfhörer wenn auf digitale Anschlüsse umgestiegen wird.

My1 31. Mai 2016

man soll einfach die normale 3,5 klinke dran lassen und fertig, die akkus werden dadurch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Gaggenau
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 829,00€ + 5,99€ Versand
  2. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Eine wirksame Lösung gibt es von der Firma...

    Cordesh | 21:29

  2. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    thinksimple | 21:28

  3. Re: Sinn???

    Carl Weathers | 21:23

  4. hm, brauche ich das smartphone, um mein lambo zu...

    itse | 21:22

  5. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    Phantom | 21:22


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel