Abo
  • Services:
Anzeige
Das Modem im iPhone 6S stammt von Qualcomm.
Das Modem im iPhone 6S stammt von Qualcomm. (Bild: iFixit)

iPhone 7: Apple soll Modems hauptsächlich von Intel beziehen

Das Modem im iPhone 6S stammt von Qualcomm.
Das Modem im iPhone 6S stammt von Qualcomm. (Bild: iFixit)

Qualcomm-Chips nur für ausgewählte Regionen, vor allem aber Intel-Modems: Apple habe sich endgültig dafür entschieden, das nächste iPhone mit LTE-Funktechnik von Intel auszustatten, so ein Bericht.

Apple wird beim nächsten iPhone einen Großteil der verbauten LTE-Funkmodems von Intel statt wie bisher von Qualcomm beziehen, wie Bloomberg berichtet. Entsprechende Meldungen gibt es seit Monaten, angesichts eines wahrscheinlichen Verkaufsstarts des kommenden iPhones im Herbst 2016 sind Informationen aus dem Zulieferbereich mittlerweile aber belastbarer als noch im vergangenen Herbst. Apple würde damit erstmals seit Jahren einen anderen Modem-Hersteller für seine iPhones wählen.

Anzeige

Bisheriger Lieferant war Qualcomm, beginnend mit dem iPhone 4S, im Vorgänger nutzte Apple noch Technik von Infineon. Auch im iPhone 5, im iPhone 5S, in beiden iPhone 6, in den zwei Varianten des iPhone 6S sowie im iPhone SE stecken Modems von Qualcomm. Für das nächste iPhone soll sich Apple dazu entschieden haben, in Nordamerika und in Übersee - sprich Europa - auf Funkmodems von Intel zu setzen. Einzig in Verizons CDMA-Netz sowie im großen Markt China werde Qualcomm-Technik verwendet.

Apple würde damit eine Zwei-Quellen-Strategie (Dual Sourcing) fahren, so wie es Cupertino bereits bei den A9-Chips für das iPhone 6S und dessen Plus-Version getan hat. Die Prozessoren werden bei Samsung und bei der TSMC gefertigt - das ist teuer, am Ende sind aber mehr SoCs für mehr iPhones verfügbar. Apple hatte im April 2016 erstmals einen Rückgang beim iPhone-Absatz gemeldet, auch für das iPhone 7 sollen die Bestellungen geringer ausfallen.

Für Qualcomm ist Apples Strategie klar ein Nachteil, dabei war dem Unternehmen zuletzt schon Umsatz im Smartphone-Markt entgangen, denn: Samsung verbaut im Galaxy S7 den eigenen Exynos 8890 statt einen Snapdragon 820. Qualcomm-Chef Mollenkopf sagte allerdings im April 2016, er gehe davon aus, dass einer der größten Abnehmer eine zweite Quelle heranziehen werde - nämlich dass Apple sich auch von Intel beliefern lassen werde.


eye home zur Startseite
NaruHina 15. Jun 2016

Es gibt zu meinem Notebook mit dem Qualcomm Schrott eine Umbauanleitung in dem ein Intel...

AllDayPiano 13. Jun 2016

Ach ja. 2008 hätte man in Infineon investieren sollen. Das hätte mal so richtig satt...

AllDayPiano 13. Jun 2016

Da hast Du jetzt aber noch sehr freundliche Worte gefunden :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München
  2. Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Hamburg
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Brückner Group GmbH, Siegsdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 15,99€
  2. (-78%) 6,66€
  3. (-79%) 11,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    AllDayPiano | 06:31

  2. Re: danke google

    crustenscharbap | 06:22

  3. Re: Blu ray Ripper

    sophialiu | 06:05

  4. Re: Kommunistische/sozialistische Planwirtschaft

    Prinzeumel | 06:05

  5. Re: 3D-gedruckte Objekte würden Menschen...

    Youssarian | 05:08


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel