iPhone 6C: Apple plant drei neue iPhone-Modelle

Dieses Jahr soll es wieder ein aktuelles iPhone mit 4 Zoll kleinem Display geben. Apple will damit künftigen iPhone-Käufern mehr Auswahl bieten. Dann gäbe es das Smartphone in drei Displaygrößen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die nächste iPhone-Generation soll in drei Größen kommen.
Die nächste iPhone-Generation soll in drei Größen kommen. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Drei iPhone-Modelle sollen im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen, berichtet das Branchenmagazin Digitimes mit Verweis auf Quellen aus der Zulieferindustrie. Neben den zu erwartenden Nachfolgemodellen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird es mit dem iPhone 6C auch wieder ein Modell mit kleinerem Display geben. Damit macht Apple einen halben Schritt zurück, nachdem es vergangenes Jahr nur die Modelle mit großem Display gab.

iPhone bald in drei Größen

Stellenmarkt
  1. (Senior) Software Project Manager (m/f/d) Android Automotive
    Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. Softwaretester / Testingenieur (m/w/d)
    Swarco Shared Service GmbH, Unterensingen
Detailsuche

Bis zur Markteinführung des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus im vergangenen Jahr gab es das iOS-Smartphone nur mit einer maximalen Displaydiagonale von 4 Zoll. Zuvor hatte Apple lange den Smartphone-Trend zu Geräten mit großen Displays ignoriert. In diesem Jahr will Apple aber auch die Kunden erreichen, denen ein 4,7-Zoll-Display zu groß ist und plant mit dem iPhone 6C ein Modell mit 4-Zoll-Display.

Neben dem iPhone 6C plant Apple ein iPhone 6S und ein iPhone 6S Plus. Der Nahmensgebung nach zu urteilen, wird es sich bei den großen Modellen um leicht verbesserte Varianten des iPhone 6 und iPhone 6 Plus handeln. Als Apple vor zwei Jahren parallel zum iPhone 5S noch das iPhone 5C vorstellte, war die technische Ausstattung der beiden Modelle sehr verschieden.

iPhone 6C erhält anderen Prozessor

Nach den bisher vorliegenden Informationen könnte es beim iPhone 6C ähnlich sein. Im iPhone 6S und der Plus-Variante soll demnach Apples A9-Prozessor verwendet werden, während die 6C-Variante mit dem A8-Chip ausgestattet wird. Alle drei neuen Modelle sollen mit NFC-Technik und einem Fingerabdrucksensor bestückt sein.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ansonsten sind bislang nicht viele weitere Ausstattungsdetails bekannt. So ist offen, welche Displaygrößen das iPhone 6S und der Plus-Ableger erhalten werden. Fest steht allerdings schon, dass in allen Modellen ein LTPS-Panel verwendet wird und Gorilla Glass zum Schutz vor Kratzern zum Einsatz kommt.

Üblicherweise stellt Apple im Herbst eines Jahres neue iPhone-Modelle vor, so dass es noch einige Monate dauern wird, bis die neuen Geräte auf den Markt kommen. Apple selbst hat die neuen Modelle bislang nicht angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Replay 28. Mär 2015

Eigentor :-P Ich hasse zu dünne Handys. Die Bilder zeigen mir, daß die aktuellen Geräte...

mainframe 27. Mär 2015

Ich freu mich auch wieder auf ein kleineres.. Hoffentlich dem gleichen Formfaktor wie das...

andi_lala 27. Mär 2015

Na dann muss es ja kommen :)

Anonymer Nutzer 27. Mär 2015

Nur freut man sich bei iOS seltener über Updates.^^



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /