Abo
  • Services:

iPhone 5: Wasser- und sturzfeste Hülle wiegt knapp 30 Gramm

Lifeproof hat eine Hülle für das iPhone 5 vorgestellt, die das Smartphone dazu wasser-, staub- und schneedicht machen und auch leichte Stürze aus 2 Metern abfedern soll. Dennoch wiegt die Hülle nur knapp 30 Gramm.

Artikel veröffentlicht am ,
Schnittmodell Lifeproof Fre
Schnittmodell Lifeproof Fre (Bild: Lifeproof)

Schutzhüllen für das iPhone gibt es in Massen, aber wenn sie gegen Wasser, Stöße und Staub schützen sollen, sind sie meist sehr groß und schwer. Die Hülle "Frē" von Lifeproof, die das auch können soll, wiegt hingegen 30 Gramm und macht das iPhone 5 nur 1,5 mm dicker. Der Touchscreen soll sich trotzdem weiterhin benutzen lassen, wie auch die Lautstärkeregelung und die Stummschaltung.

  • Lifeproof Fre (Bild: Lifeproof)
  • Lifeproof Fre (Bild: Lifeproof)
  • Lifeproof Fre (Bild: Lifeproof)
  • Lifeproof Fre (Bild: Lifeproof)
  • Schnittmodell Lifeproof Fre (Bild: Lifeproof)
Lifeproof Fre (Bild: Lifeproof)
Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Die Lifeproof-Frē-Hülle schützt den Kopfhörereingang und die Ladeschnittstelle sowie Lautsprecher und das Mikrofon, damit das Gerät keinen Schaden durch Staub und Wasser nimmt. Trotzdem sollen sich Lautsprecher und Mikrofon auch bei geschlossener Hülle nutzen lassen. Der Klang soll sich durch die Resonanz des Gehäuses sogar verbessern, so der Hersteller.

Nach Angaben des Herstellers erfüllt die Hülle den IP-68-Standard für Wasser-, Schmutz- und Schneeschutz. Sie soll bis in 2 Metern Wassertiefe dicht sein und schützt das Handy auch vor Staub. Nach der US-Militärnorm 810F-516 soll die Hülle auch Stürze von bis zu 2 Metern Höhe so abfangen, dass das Gerät nicht beschädigt wird, wenn es einmal zu Boden fällt.

Die Hülle überdeckt auch die Objektivöffnung, ist an dieser Stelle und bei der LED jedoch klar, damit weiterhin Bilder und Videos aufgenommen werden können.

Die Lifeproof Frē soll in Schwarz und Weiß für jeweils 80 Euro angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,84€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. und Far Cry 5 gratis erhalten
  4. bei Alternate.de

googie 07. Feb 2013

woher kommt dein fundiertes insiderwissen? außerdem, nehmen wir an, es ist so, na und...

HerrMannelig 06. Feb 2013

was Endwickler gesagt hat ist wirklich so. Das schreiben sogar die Hersteller, dass man...

Netspy 06. Feb 2013

Ich schon. Wenn ich weiter keine Probleme hätte als mich über Hüllen fürs iPhone...

Endwickler 06. Feb 2013

Für Feuchtgebietaufnahmen in guter Qualität gibt es bestimmt andere Lösungen als ein...

dNsl9r 06. Feb 2013

Richtig, da ist eine Folie drüber. Bei dem für das 4 / 4S konnte ich zumindest nichts...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /