Abo
  • IT-Karriere:

iPhone 5: Real Racing 3 mit asynchronem Multiplayer

Allein schon das größere Display macht das iPhone 5 voraussichtlich zum besseren Spielegerät als die Vorgänger - aber die Games-Branche begrüßt weitere Vorteile: EA kündigt asynchrone Multiplayerrennen, Wooga neue Möglichkeiten bei der Facebook-Anbindung von Diamond Dash an.

Artikel veröffentlicht am ,
Real Racing 3
Real Racing 3 (Bild: EA)

Electronic Arts hat fast sofort nach der Präsentation des iPhone 5 angekündigt, "Schlüsseltitel" bis zum Herbst 2012 an die neuen technischen Möglichkeiten des Smartphones anzupassen, etwa an das größere Display mit 1.136 x 640 Pixeln. Der Publisher hat mit seinen Marken EA Mobile, Chillingo und Popcap nach eigenen Angaben bislang rund 500 Spiele für iPhone veröffentlicht - welche davon konkret aktualisiert werden, hat er noch nicht bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe

Besonders wichtig ist EA das kommende Real Racing 3, das bei der Präsentation von Apple kurz zu sehen war. EA hat bekanntgegeben, dass das Rennspiel nicht nur eine deutlich aufwendigere Grafik als seine Vorgänger haben wird, sondern auch asynchrone Multiplayerpartien erlauben soll. Dabei dreht zunächst der eine iPhone-Pilot seine Runde auf dem Parcours, dann kann er seinen Ghost - quasi eine 3D-Aufnahme des Rennens - über das Gamecenter seinen Freunden zur Verfügung stellen, die dann gegen ihn antreten und ihn dabei sogar rammen können.

  • Grafik Diamond Dash von Wooga
  • Real Racing 3 von EA
Grafik Diamond Dash von Wooga

Pünktlich zum Verkaufsstart des iPhone 5 will das Berliner Entwicklerstudio Wooga eine angepasste Version von Diamond Dash als Download zur Verfügung stellen. Sie soll ebenfalls die höheren Auflösungen des neuen Apple-Smartphones unterstützen. Außerdem ist das Spiel dann an die Möglichkeiten von iOS 6 angepasst, insbesondere an die neue Facebook-Integration. Für Diamond-Dash-Spieler bedeutet das laut Wooga, dass sie Spielstände dann direkt aus der App in ihrer Chronik posten können. Facebook Connect, mit dem sich die Spieler auf Facebook anmelden können, soll nach dem Update nahtlos funktionieren, so dass sich Spieler ohne Umwege anmelden können.

Nachtrag vom 13. September 2012, 12:06 Uhr

Wir haben die Live-Demonstration von Real Racing 3, die auf der iPhone-5-Pressekonferenz gezeigt wurde, in den Artikel eingebaut. Unter anderem ist darin auch der asynchrone Multiplayer zu sehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 83,90€
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

ten-th 17. Sep 2012

Egal wie "gut" es funktioniert oder "aussieht" ... so etwas auf einem klitzekleinen Witz...

Khabaal 13. Sep 2012

Auf Bada bieten einige bekanntere (und unbekanntere) Spiele Multiplayer an, z.B. Die...

neocron 13. Sep 2012

yay, kostenlose Dienste erschleichen, in dem man als Gegenleistung nicht einmal ein...

malmi 13. Sep 2012

Hast natürlich recht 1137 7/9 Pixel wären natürlich angesagt gewesen für 16:9. Warum sie...

malmi 13. Sep 2012

Wenn man sich das im Video anschaut scheint es so zu sein, dass die Interaktion mit dem...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /