Abo
  • Services:
Anzeige
Das iPhone 5 steckt in einem Aluminiumgehäuse.
Das iPhone 5 steckt in einem Aluminiumgehäuse. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

iPhone-5-Gehäuse: Für Apple sind Kratzer normal

Das iPhone 5 steckt in einem Aluminiumgehäuse.
Das iPhone 5 steckt in einem Aluminiumgehäuse. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Kratzer sind bei einem Aluminiumgehäuse wie beim iPhone 5 normal, meint Apple. Das neue iPhone steckt in einem Aluminiumgehäuse, während die beiden vorherigen Generationen eine Glasrückseite hatten.

In einer E-Mail an einen iPhone-5-Käufer erklärt Apple, bei einem Aluminiumgehäuse könne es eben passieren, dass Kratzer entstünden. Damit reagierte Apples Marketingchef Phil Schiller auf die Nachfrage eines Käufers, der sich über Kratzer am Gerät beklagt hatte, wie 9to5Mac berichtet. Unklar blieb, ob die Kratzer bei der Fertigung am Gehäuse entstanden oder durch den Gebrauch.

Anzeige

Ein Aluminiumgehäuse wie das des iPhone 5 ist beim Gebrauch auch deutlich kratzanfälliger als das Glasgehäuse des iPhone 4 und iPhone 4S. Allerdings kann die Glasoberfläche zerspringen, wenn das Smartphone herunterfällt. Bei einem Aluminiumgehäuse ist die Gefahr geringer, dass das gesamte Gehäuse bei einem Sturz kaputtgeht, allerdings entstehen Kratzer oder sogar Beulen.

Kratzer fallen bei schwarzen Gehäusen des iPhone 5 mehr auf als bei weißen, die Anfälligkeit für Kratzer ist hingegen wohl bei beiden Farbausführungen gleich hoch.

Fertigungsfehler

Käufer eines iPhone 5 hatten sich in etlichen Foren beklagt, dass das Gehäuse des iPhones schon beim Auspacken Kratzer aufgewiesen habe. Nutzer kreierten dafür den Begriff Scuffgate in Anspielung auf das Antennagate beim iPhone 4. Wenn das iPhone 4 an bestimmten Stellen gehalten wird, verringert sich die Antennenleistung erheblich und es kann zu Verbindungsabbrüchen kommen. Grund dafür ist das von Apple gewählte Antennendesign.

Apple hat bestätigt, dass eine bestimmte Charge des iPhone 5 durch eine defekte Maschine zerkratzt wurde. Die betroffenen Kunden können ihr Gerät umtauschen. Unklar ist, weshalb die defekten Geräte überhaupt in den Verkauf gelangten. Eigentlich sollte eine Qualitätskontrolle das herausfiltern, damit Kunden keine defekte Ware erhalten.


eye home zur Startseite
linuxuser1 28. Sep 2012

Das iPhone hat einen IR-Filter.

linuxuser1 28. Sep 2012

Wenn von Beginn an Kratzer drin sind bekommst du ein neues Auto oder Smartphone. Wenn du...

Bady89 28. Sep 2012

Es gibt wohl auch kein anderes Telefon was so teuer ist wie das Iphone

schueppi 27. Sep 2012

Vielleicht gibts irgendwann eine Delorian Edition...

Haudegen 27. Sep 2012

Ein nicht zu verachtender Vorteil: Die Plastik-Cases lassen sich für 5 Euro tauschen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  4. E. Zoller GmbH & Co. KG Einstell- und Messgeräte, Pleidelsheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 599€ + 5,99€ Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    FreierLukas | 22:18

  2. Was hat das mit dem Artikel zu tun?

    pommesmatte | 22:18

  3. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    Yash | 22:18

  4. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    mortates | 22:15

  5. Re: Bitte endlich mehr 10Gbit ports am Mainboard

    honna1612 | 22:04


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel