iPhone 13: Apple benötigt massenweise Kamerabauteile für das Smartphone

Für das iPhone 13 benötigt Apple so viele Kamerabauteile wie alle Hersteller von Android-Smartphones zusammen. Zulieferer erwarten riesige Bestellungen.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Für den Nachfolger des iPhone 12 benötigt Apple offenbar deutlich mehr Bauteile.
Für den Nachfolger des iPhone 12 benötigt Apple offenbar deutlich mehr Bauteile. (Bild: Ming Yeung via Getty Images)

Apple plant offenbar gigantische Bestellungen von Kamerakomponenten. Das berichtet die Website Digitimes Asia unter Berufung auf Zulieferer. Für die Produktion des iPhone 13 benötigt der Hersteller demnach genauso viele Kamerabauteile wie alle Hersteller von Android-Smartphones zusammen.

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Endpoint Security
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  2. Development Worker (m/f/d) for Digital Transformation
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Nairobi (Kenia)
Detailsuche

Grund für den gestiegenen Bedarf sollen Verbesserungen am Kameramodul sowie an den 3D-Sensoren für die Face ID genannte Gesichtserkennung sein. Insbesondere sogenannte Voice-Coil-Motoren (VCM), die zur Fokussierung der verbauten Linsen benötigt werden, soll Apple in enormem Umfang benötigen.

Laut Bericht hat der Hersteller seine Zulieferer darum gebeten, ihre Produktionskapazitäten um 30 bis 40 Prozent zu erhöhen, damit es nicht zu Engpässen kommt. Die Unternehmen rechnen damit, dass Apple die Bestellungen im Juli stark anzieht.

Huawei drückt die Android-Quote

Dass das Verhältnis zwischen Apple- und Android-Komponenten nahezu gleichauf ist, liegt laut Bericht auch daran, dass Hersteller Huawei aufgrund der anhaltenden US-Sanktionen deutlich weniger Bauteile benötigt als in den vergangenen Jahren. Zu den größten Abnehmern von VCMs zählen aktuell die chinesischen Hersteller Oppo, Xiaomi und Vivo.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Offiziell ist zur Kamera des iPhone 13 noch nichts bekannt. Laut Heise Online gibt es jedoch Gerüchte über ein verbessertes Ultra-Weitwinkelobjektiv für das iPhone 13 Pro sowie eine optimierte Bilderfassung für Aufnahmen bei schwacher Beleuchtung. Beides könnte die Zahl der verbauten Linsen und somit auch der benötigten VCMs erhöhen.

Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz

Gerüchte rund um das iPhone 13 kursieren schon seit Monaten. So soll es unter anderem einen unter dem Display verbauten Fingerabdrucksensor erhalten. Das passende Betriebssystem iOS 15 hat Apple gerade erst im Zuge seiner Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open-Source-Sprachassistent Mycroft
Basteln mit Thorsten statt Alexa

Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
Ein Praxistest von Thorsten Müller

Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
Artikel
  1. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  2. Pwnkit: Triviale Linux-Lücke ermöglicht Root-Rechte
    Pwnkit
    Triviale Linux-Lücke ermöglicht Root-Rechte

    Zum Ausnutzen der Sicherheitslücke in Polkit muss der Dienst nur installiert sein. Das betrifft auch Serversysteme. Exploits dürften schnell genutzt werden.

  3. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • MS 365 Family 54,99€ [Werbung]
    •  /