• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone 12: Moment präsentiert Magsafe-Zubehör für neue iPhones

Mit starken Magneten ausgestattet sollen die Stativ- und Autohalterungen von Moment sicher am neuen iPhone 12 halten. Ebenfalls erhältlich sind magnetische Cases.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Magsafe-Zubehör von Moment
Das Magsafe-Zubehör von Moment (Bild: Moment)

Der Hersteller Moment hat als einer der ersten Dritthersteller eine Reihe von Zubehör für das neue iPhone 12 und die weiteren Modelle der 12er-Reihe vorgestellt. Das Zubehör nutzt die Magsafe-Halterung, die Apple in seine neuen Smartphones einbaut.

Stellenmarkt
  1. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen
  2. make better GmbH, Lübeck

Entsprechend werden die verschiedenen Stativ- und Autohalterungen magnetisch auf der Rückseite der iPhones befestigt. Moment zufolge werden dabei stärkere Magneten verwendet, als Apple selbst bei seinem Magsafe-Ladekabel verwendet.

Dies könnte beispielsweise bei der Autohalterung wichtig sein. Zwar rutschte das Magsafe-Kabel im Test des iPhone 12 und 12 Pro nicht leicht von der Rückseite der Smartphones ab, entsprechende Erschütterungen durch Schlaglöcher könnten sich allerdings auf die Verbindung auswirken. Mit stärkeren Magneten versucht Moment zu verhindern, dass sich das iPhone von der Halterung löst.

Verschiedene Optionen bei den Stativhalterungen

Die magnetischen Stativhalterungen sorgen dafür, dass das iPhone auf ein Stativ geschraubt werden kann - etwa, um Videos oder Nachtaufnahmen aufzunehmen. Es gibt sowohl eine Halterung für Hochkantaufnahmen als auch eine für das Querformat. Beide Versionen sind zudem mit oder ohne Zubehörschuh erhältlich.

Gleichzeitig hat Moment auch eine magnetische Wandhalterung für das iPhone 12 vorgestellt. Diese kann mit Hilfe einer 3M-Klebefolie an nahezu allen glatten Oberflächen befestigt werden. Ebenfalls erhältlich sind verschiedene iPhone-Hüllen mit Magsafe-Magneten, an denen sich Moments Kameravorsatzobjektive befestigen lassen.

Die neuen Moment-Produkte erscheinen zunächst in den USA. Die Halterungen kosten zwischen 20 und 50 US-Dollar, die Hüllen 50 US-Dollar. Ob die Produkte auch in Deutschland auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt - sie geben aber einen Eindruck, was in Zukunft von weiteren Drittherstellern zu erwarten ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  3. 2,50€
  4. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...

Der mit dem Blubb 04. Nov 2020

Sie blockieren auch kein anderes Smartphone-Zubehör von 3rd Party Herstellern.


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    •  /