• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone 12: Apple erwirtschaftet 111 Milliarden Dollar in einem Quartal

Trotz Krise und wachsender Massenarbeitslosigkeit in den USA steht Apple besser da denn je. "Wir könnten nicht optimistischer sein", sagt Konzernchef Tim Cook.

Artikel veröffentlicht am ,
Während des Boxing Day am 26. Dezember 2020 in Melbourne, Australien, stehen Käufer vor dem Apple Store.
Während des Boxing Day am 26. Dezember 2020 in Melbourne, Australien, stehen Käufer vor dem Apple Store. (Bild: Naomi Rahim/Getty Images)

Apple hat das Jahr 2020 mit dem profitabelsten Quartal aller Zeiten beendet. Wie der Konzern am 27. Januar 2021 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekanntgab, stieg der Quartalsumsatz auf 111,4 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn erhöhte sich in den drei Monaten bis Dezember 2020, dem ersten Quartal des neuen Finanzjahres von Apple, um 29 Prozent auf 28,76 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Auf Aktienbasis gab Apple an, 1,68 US-Dollar verdient zu haben und übertraf damit die von Analysten prognostizierten 1,41 US-Dollar bei weitem.

"Wir könnten nicht optimistischer sein", sagte Konzernchef Tim Cook in einem aktuellen Interview zur Produktpalette des Unternehmens. Die Apple-Aktie stieg im Jahr 2020 um 81 Prozent und im Jahr 2021 bis zum vergangenen Dienstag um etwa 8 Prozent.

Das Feiertagsquartal ist für Apple immer ein wichtiger Berichtszeitraum, auf den etwa 30 Prozent des Jahresumsatzes entfallen. Dieses Mal waren mit der Einführung des iPhone 12 die Erwartungen besonders hoch. Dies war mit der Verbreitung des Coronavirus im vergangenen Jahr aber in Frage gestellt, weil der erste Ausbruch in China die Produktion des neuen iPhones verzögerte und den Start des Smartphones von September auf Oktober verschob.

Einige Versionen des neuen iPhones 12 wurden erst im November an Kunden ausgeliefert, wodurch die Zeit verkürzt wurde, die Apple normalerweise hat, um vor Weihnachten hohe Verkaufszahlen zu liefern.

Trotz der Verzögerung hatten Analysten prognostiziert, dass der Umsatz auf 102,8 Milliarden US-Dollar steigen werde. Während Apple den iPhone-Absatz nicht mehr mit Stückzahlen angibt, erklärten Analysten, dass der Umsatz durch die Nachfrage nach den High-End-Modellen unterstützt worden sei. Cook sagte, die iPhone-Ergebnisse seien durch die iPhone-12-Reihe gestärkt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

tomate.salat.inc 28. Jan 2021 / Themenstart

Die ganze Zeit zu "Ist irrelevant" zu schreiben ist nicht etwas entkräftet. Hab ich...

Dwalinn 28. Jan 2021 / Themenstart

Hast dir die Antwort doch selbst gegeben das eine braucht der mensch wenn er nicht gerade...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
    •  /