Abo
  • Services:
Anzeige
Grafik der SAP
Grafik der SAP (Bild: SAP)

iPad und iPhone: Apple und SAP verkünden Kooperation

Grafik der SAP
Grafik der SAP (Bild: SAP)

Apple und SAP wollen enger zusammenarbeiten. "Wir sehen dies eindeutig als eine sehr wichtige Wachstumschance", sagte Apple-Chef Tim Cook.

Apple und SAP haben eine Partnerschaft bei Apps für das iPhone und iPad bekanntgegeben. Softwarewerkzeuge und Schulungen werden bereitgestellt, damit Entwickler und Kunden von SAP eigene iOS-Apps für ihre Geschäftsprozesse in der Hana-Cloud entwickeln können. Apple und SAP wollen auch selbst iOS-Apps entwickeln.

Anzeige

Die iOS-Apps werden mit Swift, der Programmiersprache von Apple, geschrieben. Sie vereint erfolgreiche Konzepte unterschiedlicher Programmiersprachen und soll Objective-C ablösen. Mittlerweile wird die Sprache als Open-Source-Projekt weiterentwickelt und kann außer auf Apple-Plattformen auch unter Linux verwendet werden.

Die Software-Development Kits sollen bis Jahresende bereitstehen und ermöglichen, Funktionen der Apple-Hardware wie den TouchID-Fingerabdrucksensor, die Ortungsdienste und Mitteilungen zu nutzen.

Apple versucht so, mehr Geräte im Enterprise-Sektor zu verkaufen; nach dem ersten Quartal mit rückläufigen iPhone-Zahlen ist dies besonders wichtig. Der iPad-Absatz sinkt seit neun Quartalen in Folge.

Keine Umsatzbeteiligung

"Wir sehen dies eindeutig als eine sehr wichtige Wachstumschance", sagte Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit dem Wall Street Journal, ohne genaue Aussagen zu Umsatzprognosen zu machen. Eine Umsatzbeteiligung soll es in der Partnerschaft nicht geben. Cook betonte, die Partnerschaft mit SAP sei "ein Startschuss" für die Entwicklung von Arbeitsplatzanwendungen, vergleichbar mit dem Jahr 2008 und der Eröffnung des App Store.

"SAP ist führend bei Unternehmenssoftware, 76 Prozent aller Geschäftstransaktionen laufen über SAP-Systeme. Damit ist SAP der ideale Partner für uns, um Geschäftsabläufe weltweit mit dem iPhone und iPad zu verändern", erklärte Cook in einer Stellungnahme.

"Wir sind sehr stolz, denn die Partnerschaft zwischen Apple und SAP setzt neue Maßstäbe", sagte Bill McDermott, Vorstandsvorsitzender der SAP.

Die Kooperation ist nicht exklusiv: Im Juli 2014 hat Apple mit IBM eine Partnerschaft vereinbart. Apple wollte mit IBM MobileFirst-for-iOS-Apps und Cloud-Dienste auf den Markt bringen, seinen Unternehmenskunden iPhones und iPads verkaufen, den Support erledigen und branchenspezifische Lösungen entwickeln.


eye home zur Startseite
Toaster 13. Mai 2016

Apple mag ja ewiggestrig sein, aber SAP und Hipstertum?

m9898 06. Mai 2016

Ganz ehrlich, nenne mir einen Arbeitgeber, der alle Arbeitnehmerschutzverordnungen in...

DebugErr 06. Mai 2016

http://i.memeful.com/media/post/0MxGVwL_700w_0.jpg

Lemo 06. Mai 2016

Du kannst auch heute schon mit einfachsten Methoden wie SAP Personas mobile Seiten...

Pjörn 06. Mai 2016

Wenn Cook diese Chance sieht,dann ist sie auch da! Kleingeld? Hat hier vielleicht jemand...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QSC AG, verschiedene Standorte
  2. Südwolle GmbH & Co. KG, Schwaig
  3. ISD - Industrie Service für Datenverarbeitung GmbH, Ludwigshafen
  4. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 179,99€
  3. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

  1. Re: Radikaler Gedanke

    torrbox | 00:26

  2. Re: Fachinformatiker/DevOp (Linux) in München...

    David64Bit | 00:25

  3. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    bjs | 00:19

  4. Re: Positiv betrachtet: preiswert Speicher erweitern

    nolonar | 00:17

  5. Re: Jemanden zu finden der weiß was er tut ist...

    Neuro-Chef | 00:16


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel