Abo
  • Services:

iPad und iPhone: Apple und SAP verkünden Kooperation

Apple und SAP wollen enger zusammenarbeiten. "Wir sehen dies eindeutig als eine sehr wichtige Wachstumschance", sagte Apple-Chef Tim Cook.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik der SAP
Grafik der SAP (Bild: SAP)

Apple und SAP haben eine Partnerschaft bei Apps für das iPhone und iPad bekanntgegeben. Softwarewerkzeuge und Schulungen werden bereitgestellt, damit Entwickler und Kunden von SAP eigene iOS-Apps für ihre Geschäftsprozesse in der Hana-Cloud entwickeln können. Apple und SAP wollen auch selbst iOS-Apps entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Die iOS-Apps werden mit Swift, der Programmiersprache von Apple, geschrieben. Sie vereint erfolgreiche Konzepte unterschiedlicher Programmiersprachen und soll Objective-C ablösen. Mittlerweile wird die Sprache als Open-Source-Projekt weiterentwickelt und kann außer auf Apple-Plattformen auch unter Linux verwendet werden.

Die Software-Development Kits sollen bis Jahresende bereitstehen und ermöglichen, Funktionen der Apple-Hardware wie den TouchID-Fingerabdrucksensor, die Ortungsdienste und Mitteilungen zu nutzen.

Apple versucht so, mehr Geräte im Enterprise-Sektor zu verkaufen; nach dem ersten Quartal mit rückläufigen iPhone-Zahlen ist dies besonders wichtig. Der iPad-Absatz sinkt seit neun Quartalen in Folge.

Keine Umsatzbeteiligung

"Wir sehen dies eindeutig als eine sehr wichtige Wachstumschance", sagte Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit dem Wall Street Journal, ohne genaue Aussagen zu Umsatzprognosen zu machen. Eine Umsatzbeteiligung soll es in der Partnerschaft nicht geben. Cook betonte, die Partnerschaft mit SAP sei "ein Startschuss" für die Entwicklung von Arbeitsplatzanwendungen, vergleichbar mit dem Jahr 2008 und der Eröffnung des App Store.

"SAP ist führend bei Unternehmenssoftware, 76 Prozent aller Geschäftstransaktionen laufen über SAP-Systeme. Damit ist SAP der ideale Partner für uns, um Geschäftsabläufe weltweit mit dem iPhone und iPad zu verändern", erklärte Cook in einer Stellungnahme.

"Wir sind sehr stolz, denn die Partnerschaft zwischen Apple und SAP setzt neue Maßstäbe", sagte Bill McDermott, Vorstandsvorsitzender der SAP.

Die Kooperation ist nicht exklusiv: Im Juli 2014 hat Apple mit IBM eine Partnerschaft vereinbart. Apple wollte mit IBM MobileFirst-for-iOS-Apps und Cloud-Dienste auf den Markt bringen, seinen Unternehmenskunden iPhones und iPads verkaufen, den Support erledigen und branchenspezifische Lösungen entwickeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 9,95€
  3. 13,49€

Toaster 13. Mai 2016

Apple mag ja ewiggestrig sein, aber SAP und Hipstertum?

m9898 06. Mai 2016

Ganz ehrlich, nenne mir einen Arbeitgeber, der alle Arbeitnehmerschutzverordnungen in...

DebugErr 06. Mai 2016

http://i.memeful.com/media/post/0MxGVwL_700w_0.jpg

Lemo 06. Mai 2016

Du kannst auch heute schon mit einfachsten Methoden wie SAP Personas mobile Seiten...

Pjörn 06. Mai 2016

Wenn Cook diese Chance sieht,dann ist sie auch da! Kleingeld? Hat hier vielleicht jemand...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /