iPad Pro ist ein Notebook-Ersatz, aber kein Notebook

Besonders in Verbindung mit einer Tastatur lässt sich auch das neue iPad Pro wieder gut als Notebook-Ersatz verwenden. Aber obwohl das jüngste Modell von der Leistung her näher als alle anderen Versionen zuvor an einem "richtigen" Laptop ist, ist es immer noch kein vollwertiger Ersatz.

Stellenmarkt
  1. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Agiler IT Projektmanager ERP (w/m/d)
    dmTECH GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Das liegt zum einen an der Kompatibilität: An irgendeiner Stelle stoßen Nutzer schlicht auf Anwendungen, die zwar unter MacOS laufen, aber nicht unter iPad OS.

Zum anderen liegt es auch am Aufbau von iPad OS selbst: Die Software ist als Abwandlung von iOS ein klassisches mobiles Betriebssystem, dem im Laufe der letzten Jahre einige Tastatur- und Maus-kompatiblere Elemente hinzugefügt wurden. Die Multitasking-Optionen mit Splitscreens und kleinen Fenstern können für uns aber auch beim neuen iPad Pro nicht das vollwertige Multitasking eines Desktop-Systems wie MacOS ersetzen.

Zu den weiteren Unterschieden zwischen dem neuen iPad Pro 12.9 und dem Vorjahresmodell gehören mehr Speicherplatz (maximal 2 TByte anstelle von 1 TByte), die Unterstützung von Thunderbolt und USB 4 sowie ein verbessertes Frontkamerasystem. Die Kamera hat 12 Megapixel und ist weitwinkliger als die des Vorjahresmodells. Das ermöglicht die neue Center-Stage-Funktion für Videochats.

Center-Stage-Kamera hat Gesprächspartner genervt

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die voreingestellte Funktion zoomt bei Videotelefonaten auf den Nutzer und behält ihn auch bei Bewegungen im Bild. Dabei sollen Apple zufolge auch KI-Algorithmen zum Einsatz kommen. In unserem Test ist die Funktion bei unseren Gesprächspartnern nicht immer gut angekommen: Die ständigen Bewegungen der Kamera auch bei leichten Nutzerbewegungen haben unsere Kollegen eher genervt.

  • Das iPad Pro 12.9 2021 mit Magic Keyboard (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Magic Keyboard wird das iPad Pro zum Notebook-Ersatz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Trotz Tastatur und Trackpad fühlt sich iPad OS nicht wie ein Desktop-Betriebssystem an. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Mini-LED-Display des iPad Pro 12.9 leuchtet sehr hell. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Von außen sieht das Tablet aus wie sein Vorgänger. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch die Kamera wurde vom iPad Pro des vorigen Jahres übernommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei dieser nachts gemachten Aufnahme gut zu erkennen: die Lichthöfe des Mini-LED-Displays. In der Mitte steht kaum sichtbarer Text, der ebenfalls einen Haloeffekt verursacht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Auch die Kamera wurde vom iPad Pro des vorigen Jahres übernommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Für unseren Geschmack sind die automatischen Kameraschwenks manchmal etwas erratisch. Wir finden uns dann relativ weit am Rand des Bildes wieder, anstatt halbwegs in der Mitte positioniert zu sein. Wer die Center-Stage-Funktion nicht mag, kann sie in den Einstellungen auch deaktivieren.

2021 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (5. Generation)

Die Frontkamera ist auch wieder für die Entsperrung per Face ID zuständig, einen Fingerabdrucksensor hat das iPad Pro nicht. Wie das Vorgängermodell hat das Tablet vier Lautsprecher, die für einen sehr guten Klang sorgen. Zusammen mit dem Display eignet sich das iPad Pro entsprechend auch sehr gut, um Videos anzuschauen.

Zur Größe des Akkus macht Apple wie üblich keine Angaben. In unserem Test hält das Tablet vergleichbar lange durch wie seine Vorgänger: Auch bei häufiger Nutzung als Notebook kommen wir mit dem Gerät problemlos über den Tag. Das Tablet hat wieder einen Lidar-Sensor, mit dem die Umgebung vermessen werden kann. So lassen sich AR-Elemente zuverlässig im virtuellen Raum platzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sichtbare Lichthöfe im DunkelnApple iPad Pro 12.9: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Silent_GSG9 08. Jun 2021

Nenn mir mal eine App auf dem iPhone die dauerhaft über mehrere Stunden an mehrer Tagen...

Joker86 07. Jun 2021

Danke für den Link, die synthetischen Benchmarks sind schon klar, der geneigte Käufer...

Silent_GSG9 07. Jun 2021

War schon immer so. Zumal ohne Funkmodul auch Wartezeiten von 45 Sekunden bis 12,5...

MadMonkey 07. Jun 2021

Ah so danke!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open-Source-Sprachassistent Mycroft
Basteln mit Thorsten statt Alexa

Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
Ein Praxistest von Thorsten Müller

Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
Artikel
  1. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  2. Pwnkit: Triviale Linux-Lücke ermöglicht Root-Rechte
    Pwnkit
    Triviale Linux-Lücke ermöglicht Root-Rechte

    Zum Ausnutzen der Sicherheitslücke in Polkit muss der Dienst nur installiert sein. Das betrifft auch Serversysteme. Exploits dürften schnell genutzt werden.

  3. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • MS 365 Family 54,99€ [Werbung]
    •  /