Abo
  • Services:
Anzeige
iPad Mini (schwarz), iPad Mini mit Retina-Display (rot), iPad Air (gold)
iPad Mini (schwarz), iPad Mini mit Retina-Display (rot), iPad Air (gold) (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Benchmarks und Sound

Anzeige

Das iPad Mini mit Retina-Display ist in Benchmarks bis zu fünfmal so schnell wie das erste Mini. Der A7-Chip ist der gleiche, der auch im iPhone 5S und im iPad Air verbaut wird. Die Variante im neuen iPad Mini Retina ist wie das iPhone 5S mit 1,3 GHz getaktet. Die zwei Prozessorkerne im iPad Air laufen mit knapp 100 MHz mehr. Wie alle anderen Apple-Produkte mit dem A7-SoC unterstützt auch das iPad Mini Retina 64 Bit und hat den M7-Koprozessor zur Seite.

Während das alte iPad Mini im 3DMark bei 10 bis 13 Bildern pro Sekunde sichtbar ruckelt, muss das iPad Mini Retina die "Unlimited" genannte Variante des Benchmarks durchlaufen. Die beiden Standardtests liefern sonst nur das Ergebnis "maxed out". Die abschließenden Werte fallen beim iPad Mini Retina mit über 14.355 Punkten mehr als fünfmal so hoch aus wie beim Vorgänger. Ein ähnliches Bild zeichnen Durchläufe des Geekbench 3 auf beiden Geräten. Hier kommt das alte iPad Mini auf einen Wert von 264 im Test für den einzelnen Prozessorkern und 496 für mehrere Kerne. Das iPad Mini Retina erreicht erneut rund fünfmal so hohe Werte. Das iPad Air ist hier mit 2.675 (Multicore) vorn. Das iPhone 5S liegt mit 2.550 gleichauf mit dem iPad Mini Retina.

Besseres Stereo, das dennoch meistens Mono bleibt

Die Klangentfaltung des iPad Mini Retina gefällt uns etwas besser als beim letztjährigen Mini. Vor allem beim Bass sind Unterschiede hörbar, die neuen Lautsprecher klingen etwas wuchtiger.

Die Stereolautsprecher sind unten am Gerät links und rechts vom Lightning-Steckplatz angebracht, genau wie beim iPad Air. Von dem eigentlichen Stereoeffekt bleibt also auch beim neuen iPad Mini wenig übrig, da sie meist beide in eine Richtung tönen.

 iPad Mini Retina im Test: Pixel, die ins Gewicht fallenKürzere Ladezeiten und schönere Spiele 

eye home zur Startseite
hariuha 19. Feb 2014

Hi. Konkurrenz? Gibt es nicht. Google ist mit seinem Android Betriebssystem...

hariuha 19. Feb 2014

Hallo Leute. Jedesmal rege ich mich über mich selbst auf, dass ich solche Kommentare...

nykiel.marek 18. Nov 2013

Das Problem mit dem Vergleich im Mediamart ist, dass es nicht geblindet ist. Du weisst...

Pflechtfild 18. Nov 2013

Hey, stör seine Kreise nicht mit Fakten...!

DY 18. Nov 2013

Wenn irgendetwas zu heiter, witzig, locker flockig ist habe ich den Eindruck, dass man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Ratbacher GmbH, Dortmund
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Caesar & Loretz GmbH, Hilden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. Lego Boost im Test

    Jede Menge Bastelspaß für eine kleine Zielgruppe

  2. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  3. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  4. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  5. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  6. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  7. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  8. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  9. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  10. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: 67W im Idle - Aua

    Der Held vom... | 09:34

  2. Re: Tja, so ist es

    piffpaff | 09:33

  3. Re: Das ist schon heftig.

    Mixermachine | 09:31

  4. Re: Fehler?

    ad (Golem.de) | 09:30

  5. Re: Was ihnen Golem unterschlägt

    surfi | 09:29


  1. 09:44

  2. 09:11

  3. 08:57

  4. 07:51

  5. 07:23

  6. 07:08

  7. 19:40

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel