Abo
  • Services:

iPad Mini 4: Hardware ist schwächer als von Apple behauptet

Gleiche Leistung wie das iPad Air 2 kündigte Apple an, der Hersteller widerspricht sich aber im Onlineshop selbst: Im iPad Mini4 stecken ein langsamerer Prozessor, aber ebenfalls 2 GByte RAM.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPad Mini 4 ermöglicht Split View.
Das iPad Mini 4 ermöglicht Split View. (Bild: Apple)

Apples Phil Schiller hatte das iPad Mini 4 mit der gleichen Leistung beworben wie das iPad Air 2 - im Stream bei Minute 50:58 zu hören. Apples eigener Onlineshop und ein Hands-on von Ars Technica strafen diese Aussagen aber Marketing-Lügen. Tatsächlich steckt im iPad Mini 4 ein schwächerer Prozessor mit einem CPU-Kern weniger, der Takt hingegen ist identisch.

Stellenmarkt
  1. Membrain GmbH, Hamburg, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Im Onlineshop nennt Apple für das iPad Air 2 den A8X-Chip, für das iPad Mini 4 hingegen den A8 ohne X-Suffix. Beide Chips basieren zwar auf der gleichen, als Typhoon bezeichneten Mikroarchitektur. Im A8X-Chip allerdings stecken drei CPU-Kerne und im A8-Modell nur zwei. Letzterer stammt ursprünglich aus dem iPhone 6 und taktet dort mit bis zu 1,4 GHz. Die A8-Variante im iPad Mini 4 ist Ars Technica zufolge bis zu 100 MHz flotter, läuft also mit der gleichen Frequenz wie der A8X-Chip im iPad Air 2.

  • CPU-Leistung verschiedener iPad Mini (Bild: Apple)
  • Grafikleistung verschiedener iPad Mini (Bild: Apple)
CPU-Leistung verschiedener iPad Mini (Bild: Apple)

Bei Benchmarks, die einen oder zwei CPU-Kerne nutzen, ist das Air 2 kaum schneller als das Mini 4 - außer die App benötigt viel Bandbreite, denn der A8X-Chip scheint an flotteren Speicher angebunden zu sein. Bei Last auf drei Kernen zieht das Air 2 dann vorbei, was beispielsweise bei der sogenannten Split View mit zwei parallel laufenden Apps passieren könnte. Die PowerVR-Grafikeinheit des A8- ist ebenfalls langsamer als die des A8X-Chips.

Keinen Unterschied gibt es bei der reinen Speichermenge: Im iPad Air 2 und im iPad Mini 4 sind jeweils 2 GByte RAM verbaut, vermutlich jeweils LPDDR3-Arbeitsspeicher. Wie für Apple typisch äußert sich der Hersteller aber nicht zur Menge und dem RAM-Typ. Dafür vergleicht Apple das iPad Mini 4 mit früheren iPad Mini und spricht von bis zu fünffacher CPU-Geschwindigkeit und einer Steigerung der Grafikleistung um den Faktor zwölf.

Das iPad Mini 4 ist mit 16, 64 und 128 GByte Flash-Speicher erhältlich und kostet 390, 490 sowie 590 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Yian 18. Sep 2015

Gläubige. Finally Wer das Phänomen Apple nicht deuten kann, der sieht irgendetwas...

DY 17. Sep 2015

Als der G4 released wurde (mit Altivec!) war er dem Pentium deutlich überlegen, das ging...

sofries 16. Sep 2015

Marketing benutzt nun einmal Illustrationen, um eine Botschaft zu überbringen. Die...

ms (Golem.de) 16. Sep 2015

Im Text steht aber konträr zur Headline: "Den A8X-Chip aus dem iPad Air 2 hatte Apple...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /