iPad Mini 2021: Verfügbarkeit und Fazit

Das iPad Mini kostet mit 64 GByte Speicher 550 Euro, mit 5G-Modul 720 Euro. Die Version mit 256 GByte Speicher ist für 720 Euro bestellbar, mit 5G-Modul steigt der Preis auf 890 Euro. Die Lieferzeit liegt bei Onlinebestellungen bei ungefähr einem Monat, im Apple Store in Berlin ist das Tablet jedoch direkt erhältlich.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Manager IT Infrastructure Service Operations CEE (m/w/d)
    Gate Gourmet GmbH Deutschland, Frankfurt am Main
  2. (Junior) Information Security Officer (m/w/d)
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld
Detailsuche

Das iPad Mini 2021 gehört trotz der geringen Größe zu den leistungsfähigsten Tablets auf dem Markt. Dank des zwar gedrosselten, aber immer noch sehr starken A15-Bionic-Prozessors hat das kleine Tablet keine Probleme mit aufwändigen Apps und Multitasking.

Dabei liegt das Tablet aufgrund der geringen Größe besser in der Hand als ein größeres iPad. Natürlich ist entsprechend auch der Bildschirm kleiner, wir empfinden die 8,3 Zoll aber als gutes Upgrade verglichen mit einem Smartphone-Display.

Abstriche müssen Käufer des neuen iPad Mini bei Details machen, etwa der Bildrate. Das Jelly Scrolling empfinden wir bei unseren Nutzungsgewohnheiten nicht als störend - wir wollen aber natürlich nicht ausschließen, dass es hier abweichende Meinungen gibt.

  • Apple hat beim iPad Mini 2021 das Design der teureren iPad-Modelle übernommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPad Mini 2021 hat auf der Rückseite eine einzelne Kamera. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display hat eine Bildrate von 60 Hz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Frontkamera des iPad Mini 2021 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Anordnung der Laustärkeknöpfe ist ungewöhnlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPad Mini 2021 hat ein 8,3 Zoll großes Display und liegt gut in der Hand. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPad Mini 2021 ist mit dem Apple Pencil der zweiten Generation kompatibel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Apple Pencil wird wie beim iPad Pro und iPad Air magnetisch an der Seite befestigt und drahtlos geladen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPad Mini 2021 wird über einen USB-C-Anschluss geladen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Apple hat beim iPad Mini 2021 das Design der teureren iPad-Modelle übernommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (6. Generation)
Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16./17.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Positiv finden wir, dass sich Apple beim neuen iPad Mini für einen USB-C-Anschluss entschieden und den Lightning-Anschluss eingemottet hat. Die Hoffnung bleibt bestehen, dass Apple irgendwann auch bei seinen iPhones zu dieser Einsicht kommt - zur Not auf Druck der EU.

Das iPad Mini ist eine gute Alternative zu Apples größeren, leistungsfähigen Tablets - und etwa bei Medienkonsum durchaus auch eine gute Ergänzung für iPhones. Den Preis halten wir aufgrund der guten Ausstattung für gerechtfertigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Viel Leistung dank A15 Bionic
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Dwalinn 12. Okt 2021

Sehe ich ebenfalls so aber hier gibt es ja jetzt zumindest eine gute Erklärung dafür.

Dextr 09. Okt 2021

Wie schon beiden früheren Modellen, hat die "nur Wifi"-Version kein GPS. Da ich das Mini...

ChMu 08. Okt 2021

Doch, natuerlich. Auch das 120Hz iPad Pro hat es. Oder Samsung Tablets. Oder oder oder...

OMGle 08. Okt 2021

Ja



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /