Abo
  • Services:
Anzeige
Cloudon für iPhone und iPad
Cloudon für iPhone und iPad (Bild: Cloudon)

iPad: Dropbox kauft Office-App Cloudon und schließt sie

Cloudon für iPhone und iPad
Cloudon für iPhone und iPad (Bild: Cloudon)

Früher hat die Office-App Cloudon nur ihre Dokumente auf Dropbox gespeichert - nun wird sie von dem ehemaligen Partner übernommen und im März 2015 vorerst geschlossen. Mit Cloudon erwirbt Dropbox damit seine eigene Office-Lösung für iOS.

Anzeige

Der israelische Anbieter Cloudon wird für eine ungenannte Summe an Dropbox verkauft. Mit Cloudon können Office-Dokumente von Microsoft mit einer App auf dem iPad und dem iPhone bearbeitet werden. Dabei wird eine Oberfläche genutzt, die entfernt an MS Office erinnert, aber für die Touch-Bedienung angepasst ist.

  • Cloudon für das iPad (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPad (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPad (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPad (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPad (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPhone (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPhone (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPhone (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPhone (Bild: Apple)
  • Cloudon für das iPhone (Bild: Apple)
Cloudon für das iPad (Bild: Apple)

Im Hintergrund nutzt Cloudon tatsächlich Microsoft-Software, was zu einer sehr hohen Dokumententreue bei Dokumenten von Word, Excel und Powerpoint führt, die so kaum ein anderer Anbieter erreicht. Das machte den Dienst sehr beliebt.

Nachdem die Dokumente bearbeitet wurden, speichert sie Cloudon im persönlichen Dropbox-Speicher oder in Box, Google Drive und anderen Cloudspeichern. Auch Teamfunktionen zum gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten werden zur Verfügung gestellt.

Der Dienst wird kostenlos angeboten und hat auch geschäftliche Nutzer. Die Deutsche Telekom bietet ihren Kunden Cloudon als Onlineoffice an.

Cloudon hat derzeit nach eigenen Angaben rund 9 Millionen Nutzer und wird nun zum März 2015 geschlossen. Ab sofort werden keine neuen Kunden mehr angenommen. Das Team wechselt zu Dropbox. Ob später einmal ein Dropbox-Office angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

Cloudon existiert erst seit drei Jahren.


eye home zur Startseite
HibikiTaisuna 22. Jan 2015

CloudOn hat aber bereits seit letzten Jahr den Umstieg auf ein LibreOffice Backend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Host Europe GmbH, Hürth
  2. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  3. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    Sarkastius | 06:18

  2. Re: Ich war auch betroffen...

    Sarkastius | 06:15

  3. Re: warum wischt ihr nicht einfach alles weg?

    Sarkastius | 06:07

  4. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    Danse Macabre | 05:59

  5. Re: die alte leier

    teenriot* | 05:57


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel