iPad-Betriebssystem: iPadOS 15 macht besseres Multitasking

Apple hat die Benutzung seiner Multitasking-Funktionen in iPadOS 15 verbessert und erlaubt Widgets überall auf dem Startbildschirm.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple stellt iPadOS 15 vor.
Apple stellt iPadOS 15 vor. (Bild: Apple)

Auf dem WWDC 2021 hat Apple iPadOS 15 mit neuen Funktionen vorgestellt. Der Hersteller hat eine Miniaturansicht für geöffnete Apps unter iPadOS 15 eingebaut, um den Nutzern die Auswahl der Anwendungen zu erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Softwareentwickler (m/w/d)
    Jobware GmbH, Paderborn
  2. Integrationstester (m/w/d) von vernetzten Fahrzeugfunktionen für Embedded Steuergeräte
    Technica Engineering GmbH, München
Detailsuche

Außerdem gibt es nun Steuerelemente, um die Apps neben- oder übereinander anzuordnen und Apps mit mehreren Fenstern besser zu verwalten. Widgets können unter iPadOS 15 außerdem überall auf dem Startbildschirm eingerichtet werden.

Mit dem Update kommen neue Widgets für den App Store, die App Wo ist?, Game Center, Mail und Kontakte hinzu. Die App-Mediathek kommt ebenfalls auf das iPad und organisiert Apps automatisch in Kategorien wie Produktivität, Spiele und Zuletzt hinzugefügt.

  • Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)
  • Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)
  • Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)
  • Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)
  • Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)
  • Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)
  • Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)
  • Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)
Neue iPadOS-15-Funktionen (Bild: Apple)

Schnellnotizen können nun zu parallel zu Webseiten in Safari angelegt werden. Auch in iOS und in MacOS können diese Notizen angelegt werden. Sie können nicht nur Text, sondern auch Bilder und Links enthalten. In Notizen gibt es neue Möglichkeiten zum Organisieren, Zusammenarbeiten und Erfassen von Informationen. Schlagwörter machen es mit einem neuen Tag Browser und Tag-basierten intelligenten Ordnern nach Herstellerangaben einfach, Notizen in Kategorien einzuteilen. Wer mit anderen zusammen an geteilten Notizen arbeiten, kann Erwähnungen einbauen, um die anderen Bearbeiter zu benachrichtigen und einen Link zur Notiz mit ihnen zu teilen. Ein neuer Activity View zeigt die letzten Aktualisierungen der Notiz.

Übersetzung mit Tonausgabe

Die Übersetzungs-App kann gesprochene Texte automatisch in die gewünschte Sprache übersetzen und als Ton ausgeben. Die systemweiten Übersetzungen funktionieren in MacOS, iPadOS und iOS.

Mit Swift Playgrounds können Apps für iPads gebaut werden. Die Apps können im App Store eingereicht werden und laufen auch auf dem Mac. So können Nutzer ohne Xcode Apps erstellen.

Die Privacy-Funktionen können nun auch in Mails genutzt werden, damit keine eingebauten Bilder als Trackingpixel genutzt werden können. Die eigene IP-Adresse wird dem Server nicht mehr offenbart. In einer Übersicht können die Dienste aufgelistet werden, die von installierten Apps angesprochen werden.

Wer eine externe Tastatur verwendet, kann mit neuen Tastaturkurzbefehlen und der neu gestalteten Tastatur-Menüleiste nach Angaben von Apple mit iPadOS 15 produktiver arbeiten. Man kann Split View und Slide Over mit neuen Kurzbefehlen für Multitasking direkt über die Tastatur einrichten und zwischen beiden wechseln.

Siri verarbeitet nun die Sprache komplett auf dem Gerät des Nutzers. Dadurch sind viele Funktionen auch offline nutzbar. Außerdem soll Siri so deutlich schneller arbeiten.

Die Entwickler-Version von iPadOS 15 ist ab sofort erhältlich. Für die öffentlichen Betatester will Apple das neue Betriebssystem im Juli 2021 freigeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  2. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

  3. iPhone: Apple warnt offenbar Leaker aus China
    iPhone
    Apple warnt offenbar Leaker aus China

    Bevor Apple neue Geräte veröffentlicht, gibt es oft eine Reihe von Leaks aus chinesischen Produktionsanlagen. Leaker haben nun Post bekommen.

franky273 08. Jun 2021 / Themenstart

Viel wichtiger als Desktop Apps, fände ich, wenn die rudimentären Dinge wie externes...

korona 08. Jun 2021 / Themenstart

Ja das macht Preisaufschlag den Apple für Apple nimmt fast schon weg.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /