Abo
  • Services:

iPad Air 2 und iPad Mini 3: Im Oktober sollen neue Apple-Produkte kommen

Kurz nachdem Apple die beiden iPhone 6 und die Watch angekündigt hat, sollen im Oktober die nächsten Produktpräsentationen folgen. Gerüchten zufolge sollen ein neues iPad Air und ein neues iPad Mini gezeigt werden. Parallel dazu dürfte OS X 10.10 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kommen im Oktober neue Apple-Produkte?
Kommen im Oktober neue Apple-Produkte? (Bild: Stephen Lam/Reuters)

Am 9. September zeigte Apple-Chef Tim Cook die neuen iPhones und die Apple Watch, doch das soll es für dieses Jahr noch nicht gewesen sein. Ein Update für die iPad-Serie wird noch im Oktober erwartet. Apple müsste folglich bald die Einladungen für die Präsentation aussprechen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Magdeburg

In der zweiten Oktoberhälfte soll es nach Informationen von Apple Insider so weit sein: Dann sollen nach Angaben der Website Daily Dot ein neues iPad Air und der Nachfolger des iPad Mini präsentiert werden. Um die Verzahnung mit iOS 8 zu ermöglichen, muss auch OS X 10.10 (Yosemite) auf den Markt kommen. Das Betriebssystem befindet sich noch immer in der Betaphase.

Damit würde Apple eine Tradition fortsetzen: Seit längerem werden iPads - und im vergangenen Jahr auch OS X 10.9 Mavericks - im Oktober vorgestellt. Vermutlich ist das iPad Air 2 mit einem Fingerabdrucksensor und dem A8-Prozessor des iPhone 6 ausgerüstet.

Zuvor gab es auch Gerüchte um ein größeres iPad Pro und MacBook Air in den Gehäusefarben des iPhones.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

ichunddu 26. Okt 2014

Ich bin 82, mein Enkel wollte meinen Bruder anrufen. Ich auch, aber - was ich mir...

riddick70 19. Sep 2014

Wie damals, im Kindergarten, als sich Kleinkinder darum stritten, wer die schönsten...

benneq87 18. Sep 2014

... weil man bei dem Gerät keinen externen Speicher via USB3 oder Thunderbolt anschließen...

nayooti 18. Sep 2014

Die haben halt entschieden, dass wir mit einem IPAD nur Inhalte konsumieren sollen, und...

paris 18. Sep 2014

Ich verstehe was du meinst, aber du übersiehst etwas zentrales: die tablets gehen ja nun...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /