Abo
  • Services:

iPad Air 2 Benchmark: Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Der A8X-Chip im neuen iPad Air 2 bietet drei statt zwei CPU-Kerne. Zudem hat Apple den L2-Cache verdoppelt, die Taktfrequenz erhöht und eine drastisch schnellere Grafikeinheit verbaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Das A8X-SoC ist deutlich schneller als der A8-Chip.
Das A8X-SoC ist deutlich schneller als der A8-Chip. (Bild: Apple)

Den A8X-Chip des iPad Air 2 kündigte Apple mit großen Zahlen an: Der Prozessorteil soll 40 Prozent schneller rechnen als der des A7-SoC, die Grafikeinheit gar die zweieinhalb-fache Leistung erreichen. Erste Benchmarks zeigen, dass Apple Wort hält: Der A8X bietet drei statt zwei CPU-Kernen und sechs statt vier Shader-Cluster.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

In Primate Labs Geekbench 3.2.2 erreicht das iPad Air 2 mit A8X-Chip einen Singlecore-Score von 1.812 Punkten und einen Multicore-Score von 4.477 Punkten. Zum Vergleich: Unser iPhone 6 gibt 1.604 und 2.888 Punkte aus, das ältere iPhone 5S mit A7-Chip kommt auf 1.359 und 2.485 Zähler.

  • Geekbench 3.2.2 für iOS, 64 Bit, iPad Air 2, iPhone 6, iPhone 5S
  • Geekbench 3.2.2 für iOS, 64 Bit, iPad Air 2, iPhone 6, iPhone 5S
  • Vorstellung des A8X (Bild: Apple)
Geekbench 3.2.2 für iOS, 64 Bit, iPad Air 2, iPhone 6, iPhone 5S

Dies entspricht einem Leistungszuwachs von 33 (Singlecore-Score) und 80 (Multicore-Score) Prozent, verglichen mit dem A7. Den A8 schlägt der A8X immerhin um 13 und 55 Prozent. Die zusätzlichen Geekbench-Informationen bei Primate Labs geben einige Hinweise, wie Apple das schafft.

Einerseits sind drei statt zwei Kerne verbaut, diese teilen sich den nun 2 statt 1 MByte großen L2-Cache. Die kleineren L1-Puffer hat Apple nicht überarbeitet, dafür aber die Taktfrequenz von 1,4 auf bis zu 1,5 GHz erhöht. Außerdem kann der A8X auf 2 statt 1 GByte DDR3-Arbeitsspeicher zurückgreifen.

Bleibt noch die Frage, welche Grafikeinheit verbaut wurde. Der A8X soll laut Apple satte drei Milliarden Transistoren enthalten, mehr als Intels High-End-Prozessor Core i7-5960X mit acht Kernen. Der verbesserte Prozessorteil allein erklärt selbst mit dem großen L2-Cache nicht, wo die, verglichen mit dem A8, eine Milliarde zusätzlichen Transistoren herkommen.

Die wahrscheinlichste Erklärung ist, dass Apple im A8X eine PowerVR GX6650 mit sechs Shader-Clustern verbaut, die auch noch höher takten als die vier in der PowerVR GX6450, die im A8 steckt. Die GX6650 ist die schnellste GPU von PowerVRs Series 6XT.

Erste Messungen zeigen im Manhatten-Offscreen-Test des GFX-Benches ein Plus von 249 Prozent verglichen mit der G6430 im Phone 5S und plus 81 Prozent verglichen mit der GX6450 im iPhone 6 - beeindruckend und exakt das, was Apple versprochen hatte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. bei Alternate vorbestellen

andi_lala 12. Nov 2014

Uralter Thread, trotzdem hier als Antwort: http://appleinsider.com/articles/14/11/12...

Anonymer Nutzer 23. Okt 2014

Bei der Wortwahl schließe ich einen Sport-Kommentator aus. Weit abgeschlagen wäre für...

ger_brian 22. Okt 2014

Wo hast du das nachgeschaut? Auf der offiziellen Appleseite steht bei allen "Bis zu 10...

Profi 22. Okt 2014

Diese Vergleiche sind ohnehin unnütz. Titel auf iOS sind naturgemäß auch mit schlechteren...

Endwickler 22. Okt 2014

Stimmt, das könnte ein Bergfahrradtyp sein.


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
    Fifa 19 und PES 2019 im Test
    Knapper Punktsieg für EA Sports

    Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
    Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
    2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
    3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

      •  /