iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.

Ein Test von veröffentlicht am
Das iPad 7 von Apple
Das iPad 7 von Apple (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple hat mit dem iPad 7 ein neues Tablet präsentiert, das sich - anders als die Pro-Reihe - eher an Nutzer richtet, die keinen aktuellen Top-Prozessor benötigen und nicht gleich 1.000 Euro für ein iPad ausgeben wollen. Das Tablet unterstützt wie sein Vorgänger den Apple Pencil; neu ist die Möglichkeit, Apples Tastatur-Cover zu verwenden. Damit ist das neue iPad ein sehr vielseitiges Gerät, das sich sowohl zur Unterhaltung als auch zum Arbeiten eignet.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann


Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
Von Jochen Demmer


Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden

Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


    •  /