Abo
  • Services:
Anzeige
Apple-Chef Tim Cook
Apple-Chef Tim Cook (Bild: Jim Urquhart/Reuters)

iPad 5: Produktion des neuen iPads beginnt in Kürze

Apple-Chef Tim Cook
Apple-Chef Tim Cook (Bild: Jim Urquhart/Reuters)

Das iPad 5 kann laut einem unbestätigten Bericht in wenigen Monaten massenhaft produziert werden. Derzeit haben die Hersteller noch Probleme, genügend fehlerfreie Displays zu fertigen.

Die Massenproduktion des iPads der fünften Generation beginnt im Zeitraum Juli bis August 2013. Das hat die IT-Branchenzeitung Digitimes aus Zuliefererkreisen erfahren. Die hohe Ausschussrate bei den Panels im Format von 9,7 Zoll bereitet den Herstellern laut dem Bericht derzeit noch Probleme.

Anzeige

Das neue iPad werde dünner und leichter als das Vorgängergerät, so die Quellen der Digitimes. Das Display werde von LG Display aus Südkorea und Sharp aus Japan gefertigt. Die Touchtechnik komme von TPK.

Im Januar 2013 hatte iLounge Informationen zu einem Start des iPad 5 im Oktober 2013 veröffentlicht. Die Form sei ähnlich der des iPad Mini. Das Tablet wirke wie ein gestrecktes iPad Mini, so der iLounge-Chefredakteur Jeremy Horwitz, der einen Prototyp des Geräts gesehen haben will.

Informationen passen zu früheren Berichten

Das iPad 3 wurde im März 2012 vorgestellt, das iPad 4 folgte im November 2012 zusammen mit dem iPad Mini.

Der unbestätigte Bericht würde dazu passen, dass Apple offenbar im März 2013 bei seinen Auftragsherstellern in Asien die Bestellungen für sein iPad Mini erhöht und für das aktuelle iPad reduziert hat. Statt wie bisher 60 Millionen iPads soll Apple gegenwärtig nur noch 33 Millionen für 2013 bestellt haben. Dafür sollen die Aufträge für das iPad Mini von 40 Millionen auf 55 Millionen Stück erhöht worden sein.

Das japanische Unternehmen Nissha Printing, das die Dünnfilm-Touch-Sensoren für das iPad Mini herstellt, habe Probleme, die Mengenanforderungen für das iPad und das iPad Mini der nächsten Generation zu erfüllen, hieß es in einem weiteren Bericht der Digitimes. Die Produktion werde daher ausgeweitet.


eye home zur Startseite
Bosshaft 11. Apr 2013

Hauptsache das DisplayGLASS ist von Corning und das Display von LG. Aber da das...

azeu 10. Apr 2013

is'n Argument, das mit dem internen Speicher mein ich. Retina und 16 GB passen irgendwie...

redmord 10. Apr 2013

Stimmt. Eine Ausgabe von 500 ¤ ist mit 25.000 ¤ natürlich vergleichbar. Da blättert man...

stiGGG 10. Apr 2013

Wie mein Opa schon zu sagen pflegte (RIP!): Man kann sich die Hose auch mit der...

ViNic 10. Apr 2013

Da musst du aber wohl auf neue Produkte warten. Auf das neue iBrick zum Beispiel :) Oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 325€
  2. (-80%) 3,99€
  3. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  2. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  3. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  4. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  5. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  6. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  7. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  8. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  9. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  10. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Viermal mehr Spieler

    bfi (Golem.de) | 12:44

  2. Re: Wozu überhaupt Cloud?

    jose.ramirez | 12:41

  3. Anschlüsse pro Karte bzw. MSAN ?

    Faksimile | 12:33

  4. Re: wehe man würde das bei Apple vorschlagen ...

    jose.ramirez | 12:28

  5. Re: Egal ob 1 oder 10gbit die Datenmenge bleibt...

    manu26 | 12:21


  1. 12:11

  2. 10:28

  3. 22:05

  4. 19:00

  5. 11:53

  6. 11:26

  7. 11:14

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel