• IT-Karriere:
  • Services:

iPad 3: iOS-Update behebt Verbindungsprobleme

Das Update auf iOS 5.1.1 hat wie versprochen die UMTS-Verbindungsprobleme mit dem iPad 3 beseitigt. Die Computerbild ruft dennoch zur Petition auf - Apple und die Telekom sollen Kunden entschädigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iOS-Update behebt Verbindungsprobleme.
Das iOS-Update behebt Verbindungsprobleme. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Die UMTS-Verbindungsprobleme sind beseitigt und das iPad 3 kann seit iOS 5.1.1 endlich problemlos in Mobilnetzen genutzt werden. Apple hatte in seinem Update zwar von einem seltenen Problem gesprochen, laut Computerbild waren aber viele Telekom- und manche Vodafone-Kunden von nicht zuverlässig funktionierenden Mobilfunkverbindungen betroffen. Aufgetreten sind die Probleme beim Wechsel zwischen WLAN, 3G- und 2G-Netzen. Auch Geräte der Golem.de-Redaktion zeigten das Problem.

Da die Probleme seit Einführung des iPad 3 vor zwei Monaten bestanden, die Netzbetreiber das Problem bei Apple sahen und die Kunden dennoch für etwaige Datentarife zahlen mussten, startete die Computerbild nun eine Onlinepetition. Darin werden die Telekom und Apple aufgefordert, gemeinsam aus Kulanzgründen eine angemessene Gebührenerstattung anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  3. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G für 1.799€)

brzzl 09. Mai 2012

Simyo + iPad 3 wollen jetzt endlich ohne 2 Neustarts jeden Tag. Ich hatte 1 Monat lang...


Folgen Sie uns
       


Apple MacBook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple MacBook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /