Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Set-Top-Box der Swisscom
Neue Set-Top-Box der Swisscom (Bild: Swisscom)

IP-TV und Satellit: Swisscom und Eutelsat bringen Fußball-EM-Spiele in 4K

Neue Set-Top-Box der Swisscom
Neue Set-Top-Box der Swisscom (Bild: Swisscom)

Fernsehen wird in diesem Jahr endlich in 4K angeboten. Die Swisscom bietet dies zur Fußball-EM. Bald sollen sich mit der neuen Box auch Youtube-Inhalte in 4K streamen lassen. Der Satellitenbetreiber Eutelsat startet in Italien mit 4K.

Swisscom-TV-Kunden können mit einer neuen TV-Box auf "SRF Zwei" Fußball-EM-Spiele in 4K-Qualität empfangen. Das gab der Netzbetreiber Swisscom am 13. April 2016 bekannt. Die neue Box des IP-TV-Anbieters ist ab morgen erhältlich und wird auch High Dynamic Range (HDR) unterstützen.

Anzeige

Das Eröffnungsspiel sowie alle Partien ab dem Viertelfinale sollen in der hohen Auflösung verfügbar sein.

Voraussichtlich ab Ende Mai werden auch die ersten Live-TV-Kanäle in 4K zur Verfügung stehen. Bald könnten Kunden mit der neuen Box auch Youtube-Inhalte in 4K streamen.

Neukunden erhalten die neue Box ab dem 14. April beim Kauf eines Vivo-Pakets mit Swisscom TV 2.0. Bisherige Kunden des IP-TV-Angebots müssen die neue Box für 119 Franken (109 Euro) erwerben. Swisscom rät zu einem Internetzugang mit einer Datenrate von mindestens 40 MBit/s.

Im Jahr 2006 brachte Swisscom sein IP-TV-Produkt in der Schweiz auf den Markt. Heute nutzen rund 1,24 Millionen Kunden Swisscom TV. Swisscom TV 2.0 bietet rund 250 Sender, sieben Tage Replay und ein Video-on-Demand-Angebot.

4K bietet 3.840 x 2.160 Pixel. High Dynamic Range erweitert das Spektrum der Helligkeit, Kontraste und Farben erheblich und lässt sie satter und lebensechter aussehen.

4K über Satellit

Italiens öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Rai und der Satellitenbetreiber Eutelsat kooperieren bei der Live-Übertragung von Sport in 4K. Die Live-Übertragung der Partien der Fußball-Europameisterschaft kündige den Einstieg in reguläre Programmangebote an, erklärte Eutelsat.

Zuschauer mit einem Ultra-HD-Bildschirm sowie einem vom italienischen Tivùsat zugelassenen CAM (Conditional Access Module - Entschlüsselungsmodul für Digitalfernsehen) empfangen die Paarungen auf einem Sonderkanal, der speziell eingerichtet wurde.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 14. Apr 2016

Vieleicht ja darum die Ausrede :-)

Auric 14. Apr 2016

zwischen dem Gekicke in 4k auf einem 55 Zöller anzuschauen oder in FHD auf 3 m Breite...

24g0L 13. Apr 2016

Stahlreck, korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber du hast beim Abschluss eines Abos...

myfan 13. Apr 2016

https://de.wikipedia.org/wiki/4K2K



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen
  2. CNS-IT GmbH, Filderstadt
  3. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 65,00€
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  2. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken

  3. Xeon E3-1200 v6

    Intel aktualisiert seine Server-CPUs mit Kaby Lake

  4. Future Unfolding im Test

    Adventure allein im Wald

  5. Gesichtserkennung

    FBI sammelt anlasslos Fotos von US-Bürgern

  6. Hasskommentare

    Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft

  7. Rkt und Containerd

    Konkurrierende Container-Engines bekommen neutrale Heimat

  8. 22FFL-Fertigungsprozess

    Intel macht Globalfoundries und TSMC direkte Konkurrenz

  9. Medion Smart Home im Test

    Viele Komponenten, wenig Reichweite

  10. Antike Betriebssysteme

    Quellcode von Unix 8, 9 und 10 veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Ja, und?

    MrAnderson | 15:08

  2. Wieviel Strom kostet das?

    TrollNo1 | 15:08

  3. Re: Die Linken

    dergnu | 15:08

  4. Re: Golem hat Tomaten auf den Augen

    fotografer | 15:06

  5. Re: Immer noch Facebook-Zwang

    Fotobar | 15:05


  1. 15:20

  2. 14:50

  3. 14:20

  4. 14:00

  5. 13:51

  6. 13:37

  7. 12:58

  8. 12:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel