Abo
  • Services:

IP-TV: Microsoft verkauft die Software Mediaroom

Ericsson hat Microsoft das IP-TV-Produkt Mediaroom abgekauft. Auf dieser Software basiert auch Entertain von der Deutschen Telekom. Das Geschäft hat vermutlich einen Umfang von einer Milliarde US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
IP-TV: Microsoft verkauft die Software Mediaroom
(Bild: Stephen Brashear/Getty Images)

Ericsson wird von Microsoft das TV-Geschäftsfeld Mediaroom übernehmen. Das gaben die Konzerne am 9. April 2013 bekannt. Der IPTV-Ausrüster Microsoft Mediaroom ist in Mountain View, Kalifornien, angesiedelt und beschäftigt weltweit über 400 Mitarbeiter. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg hat der Konzernbereich Mediaroom einen Wert von einer Milliarde US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth, Lohr am Main
  2. AES Aircraft Elektro/ Elektronik System GmbH, Bremen

Auf der Mediaroom-Technologie basieren die Lösungen vieler weltweit aktiver IPTV-Anbieter, darunter AT&T U-verse, Entertain von der Deutschen Telekom sowie Angebote von Telefonica, Telus Optik TV und Swisscom. Die Übernahme wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2013 abgeschlossen werden. Der Erwerb unterliegt noch der Zustimmung der zuständigen Behörden.

"Mit dieser IPTV-Plattform bedienen wir über 40 Kunden und versorgen über elf Millionen Haushalte weltweit", so Per Borgklint, Senior Vice President und Leiter des Geschäftsbereichs Support Solutions bei Ericsson. Außerdem profitiere der Telekommunikationsausrüster von der Expertise der Microsoft-Mitarbeiter.

Ericsson ist durch die Übernahme von Tandberg Television bereits Anbieter von TV-Übertragungstechnik für Sender und Netzbetreiber. Außerdem bietet Ericsson netz- und endgeräteübergreifende Content-Delivery- und Multiscreen-TV-Produkte an.

In einem Blogposting erklärt Microsoft, seine Ressourcen im TV-Bereich nun vollständig auf die Xbox konzentrieren zu wollen.

Das Magazin The Verge berichtete, dass die neue Xbox am 21. Mai 2013 vorgestellt werde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 3,40€
  2. 32,95€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Youssarian 09. Apr 2013

Damit man nicht erst nach drei Monaten die ungesehenen Aufnahmen löschen muss sondern...

Sharra 08. Apr 2013

Diese Meldung wurde ihnen präsentiert von T-Home Entertain. Schon macht das Datum wieder...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  2. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus
  3. Faltbare Smartphones Samsung soll gratis Display-Ersatz für Galaxy Fold erwägen

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /