Abo
  • Services:
Anzeige
Geoblocking ist ein Ärgernis - und Umgehungsmechanismen können mittlerweile erkannt werden.
Geoblocking ist ein Ärgernis - und Umgehungsmechanismen können mittlerweile erkannt werden. (Bild: Gemeinfrei)

IP-Spoofing: Forscher erkennen Standortverschleierung zu 97 Prozent

Geoblocking ist ein Ärgernis - und Umgehungsmechanismen können mittlerweile erkannt werden.
Geoblocking ist ein Ärgernis - und Umgehungsmechanismen können mittlerweile erkannt werden. (Bild: Gemeinfrei)

Netflix geht neuerdings gegen IP-Spoofing vor und gibt damit dem Druck der Hollywoodstudios nach. Forscher aus Kanada haben jetzt eine Technologie vorgestellt, die bei der Enttarnung von VPN-Nutzern zum Einsatz kommen könnte.

Nutzer von VPN-Diensten täuschen mit diesen einen anderen Standort vor - einige aus Sicherheitsbedenken, andere greifen so von Deutschland aus auf das US-Angebot von Netflix zu, wogegen das Unternehmen vorgeht. Für solche Bestrebungen könnte eine Forschungsarbeit von Doktoranden und Professoren der Carleton-Universität in Kanada hilfreich sein. Sie haben eine Möglichkeit gefunden zu ermitteln [PDF], ob Clients sich tatsächlich am Ort der IP-Adresse befinden - sie wollen in 97 Prozent der Fälle erfolgreich gewesen sein.

Anzeige

Um nachzuweisen, dass eine Person hinter einer IP-Adresse eben nicht aus den USA, sondern zum Beispiel aus Europa kommt, machen sich die Forscher Verzögerungen im Datenaustausch zwischen einer Webseite und dem Nutzer zunutze. Denn wenn die IP-Adresse in den USA liegt, muss die Antwortzeit geringer sein als bei einem Client in Europa, der eine US-IP verwendet. Das von den Forschern entwickelte Client Presence Verification-System (CPV) soll den tatsächlichen Standort eines Nutzers im Umkreis von rund 400 Kilometern verifizieren können.

Bisherige Verfahren lassen sich leicht manipulieren

Zu Beginn des Papers beschreiben die Forscher verschiedene gescheiterte Versuche, den wahren Standort eines Nutzers hinter einer gespooften IP-Adresse zu bestimmen. Browser fragen regelmäßig Daten aus möglicherweise integrierten GPS-Empfängern eines Gerätes ab, auch über bestimmte WLAN-Hotspots können Standortinformationen gesendet werden. Diese Systeme könnten aber gefälschte Informationen senden und seien daher nicht verlässlich. In einigen Browsern können die Nutzer der Weitergabe der Informationen zudem gezielt widersprechen.

Der Standort wird beim CPV-System über Triangulation ermittelt. Denn, so die Forscher, Antwortgeschwindigkeit und tatsächlicher Standort hingen in der Regel eng zusammen. Frage ein Client eine beschränkte Web-Ressource ab, werde die schnellste Verbindung zwischen Client und Server gemessen (One-Way-Delay) und mit drei sogenannten Verifiers abgeglichen. Stimme das Ergebnis mit dem Standort überein, gelte der Standort als bestätigt. Weichen die Antwortzeiten der Verifiers jedoch von der Antwortzeit des Clients ab, werde der übermittelte Standort als falsch zurückgewiesen.

Das Verfahren soll gegen Proxies, VPNs und andere Verschleierungstechniken immun sein, weil die Verzögerungsmessungen auf dem Application Layer durchgeführt werden und die meisten Technologien den Zeitstempel ohne weitere Prüfung übergeben. Auch speziell auf die Umgehung von CPV gerichtete Middleboxes will das Projekt erkennen und umgehen können. Im Test soll das Verfahren falsche Ortsangaben in 97 Prozent der Fälle richtig erkannt haben.


eye home zur Startseite
irgendeinname 28. Jun 2016

Aus beruflicher Erfahrung kann ich sagen, dass man ganz schnell einen "nicht-deutschen...

MeisterH 23. Feb 2016

Ich verstehe nicht wozu hier neu encodiert werden muss. Heutzutage läuft das alles über...

Kaiser Ming 18. Feb 2016

hier gibts nichts zu sehen, bitte weitergehen

snores 18. Feb 2016

Ob dann schlussendlich auch weniger Geld verdient wird, ist eine andere Frage. Fakt ist...

HabeHandy 17. Feb 2016

Die Erkennung wird nur funktionieren wenn die Provider sich beim Peering&Routing nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  2. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  3. Ratbacher GmbH, Raum Darmstadt
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  2. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  3. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  4. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  5. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  6. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  7. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  8. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  9. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  10. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Der Preis ist bei UM auch möglich

    quakerIO | 18:59

  2. Re: Halt wie immer, IT made in Deutschland am...

    elgooG | 18:59

  3. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    mnementh | 18:58

  4. Re: Vermutung

    muhzilla | 18:57

  5. Re: wieso denn Neuwahlen?

    mnementh | 18:55


  1. 19:00

  2. 17:32

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:26

  6. 15:31

  7. 13:28

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel