Abo
  • Services:
Anzeige
IP-Blocking bei Coursera: USA schließen Studenten aus Sudan, Iran und Kuba aus
(Bild: Coursera/Facebook)

IP-Blocking bei Coursera USA schließen Studenten aus Sudan, Iran und Kuba aus

Das Streaming von Univorlesungen verstößt gegen US-Exportbeschränkungen. Das Unternehmen Coursera muss IP-Adressen aus Sudan, Iran und Kuba blockieren.

Anzeige

Das US-Unternehmen Coursera, das eine kostenlose Streaming-Plattform für Vorlesungen von renommierten Universitäten aus vielen Ländern betreibt, muss Studenten aus dem Sudan, Iran und Kuba per IP-Blocking ausschließen. "Mit großem Bedauern müssen wir den Zugang für bestimmte Länder ändern", gab Coursera in seinem Blog bekannt.

Wegen US-Exportbeschränkungen gegen die betreffenden Länder dürften sich Studenten aus diesen Ländern nicht mehr für Vorlesungen anmelden. Die Blockade gelte auch für Studenten, die Coursera bereits nutzten.

Coursera fühle sich dem freien Zugang zu Bildung für alle verpflichtet und setze die Internetsperren nur mit großem Bedauern um. Die Betreiber seien in Kontakt mit den US-Behörden, um eine Aufhebung der Beschränkungen zu erreichen. Bisher sei unklar gewesen, ob Onlinekurse, Seminare oder Workshops im Format Massive Open Online Course (MOOC) von den Beschränkungen betroffen seien.

Die Informatikprofessoren Daphne Koller und Andrew Ng gründeten Coursera im Jahr 2012. Die Plattform hat laut Betreiber über 6,3 Millionen Nutzer, denen 596 Kurse von 108 Partnern, darunter auch deutsche Universitäten, angeboten werden. "Der Gedanke, dass Lernende aus allen Kulturen, Altersgruppen und Bildungszusammenhängen rund um den Globus den Onlinekursen weltweit anerkannter Wissenschaftler folgen, sich untereinander vernetzen, um Probleme zu erörtern, Antworten zu finden und sich so gegenseitig bei der Erarbeitung des Stoffes zu unterstützen, ist wirklich revolutionär", sagte Bernd Huber, Präsident der Ludwig-Maximilians-Universität München im Februar 2013.

Während die Nutzung der Vorlesungen kostenlos ist, bietet Coursera gegen Gebühren Zertifikate, Tutorien und Kontakte zu Unternehmen an, die Studierende suchen. Im September 2013 erzielte Coursera mit Zertifikaten für den Besuch von Onlinebildungsveranstaltungen einen Umsatz von einer Million US-Dollar. Im Dezember 2013 wurden 85 Millionen US-Dollar Risikokapital eingenommen.


eye home zur Startseite
Tobias Claren 31. Jan 2014

Das Unternehmen muss das ja gar nicht selbt machen. Kann man ein Unternehmen etwa zwingen...

ploedman 30. Jan 2014

Wenns so wäre, könnte ich mit CyberGhost VPN nicht bei Youtube Videos anschauen, die in...

Apollo13 29. Jan 2014

Die TU München beispielsweise bietet ihren Kurs zu Computer Vision meines Wissens nicht...

hallihallo 29. Jan 2014

Oh ja, prism-break.org ist wirklich praktisch.

User_x 29. Jan 2014

titten und leichen wenn schon... aber bitte getrennt bei csi - ausserdem gibts die url...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Bertrandt Services GmbH, Köln
  4. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
BSI
Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
  1. VoIP Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie
  2. Alte Owncloud und Nextcloud-Versionen Parteien und Ministerien nutzen unsichere Cloud-Dienste
  3. NFC Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  1. Re: Denkt er er hätte eine Sonderposition?

    Prinzeumel | 20:39

  2. Re: Geiler shit!

    CSCmdr | 20:38

  3. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    Eik | 20:37

  4. Re: Definitiv nichts mehr von Samsung kaufen!

    plutoniumsulfat | 20:35

  5. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    jhp | 20:34


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel