IoT: Mini-Linux startet auf ESP32

Mit einigen Hacks ist es einem Bastler gelungen, den Linux-Kernel auf dem kleinen ESP32 zu starten. Der praktische Nutzen ist fraglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux startet auf dem kleinen ESP32.
Linux startet auf dem kleinen ESP32. (Bild: Pixabay)

Die Serie der vergleichsweise kleinen ESP32-Chips für das Internet of Things (IoT) ist eigentlich nicht dazu gedacht, dass auf diesen Linux läuft, dafür ist deren Ausstattung schlicht zu klein. Zusammen mit 8 MByte PSRAM und 2 MByte SPI-Flash ist der Chip aber offenbar gerade noch gut genug, um darauf einen Linux-Kernel zu starten, wie das Magazin CNX-Software zuerst berichtet hat.

Stellenmarkt
  1. IT Netzwerk-Ingenieurin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. SAP-Applikationsexpert*in Forschungsbauten Abteilung Bauangelegenheiten und Liegenschaften
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Detailsuche

Demnach ist es offenbar einem Bastler aus China gelungen, den vergleichsweise aktuellen Linux-Kernel 5.0 mit einigen Anstrengungen auf einem ESP32 zu starten. Zum Beweis gibt es dafür ein Bootlog, aus dem weitere Details dazu hervorgehen. Demnach handelt es sich bei der genutzten Plattform konkret um den Dual-Core ESP32-D0WD. Der Startvorgang für Linux ist dabei aber reichlich kompliziert und vor allem nicht nativ.

Dem Bootlog zufolge kommt auf dem ESP32 unmittelbar nach dem Bootloader mit JuiceVM eine eigene kleine und selbst geschriebene virtuelle Maschine zum Einsatz, die auf Github als RISC-V-VM beschrieben wird und ohne zusätzliche Abhängigkeiten außer einer C-Bibliothek laufen können soll. Darauf folgt OpenSBI, das RISC-V Open Source Supervisor Binary Interface, welches als Schnittstelle zwischen einer RISC-V-Firmware und einem Betriebssystem dient - in diesem Fall Linux. Letztlich folgt der Start des Linux-Kernels selbst samt einem kleinen Dateisystem.

Einige wenige weitere Informationen zu dem Projekt sowie auch Binärdateien zum Starten des Kernels finden sich auf Reddit und dem chinesischen Forum Whycan. Ausführliche Informationen dazu, wie das Bastelprojekt selbst eingesetzt werden kann, gibt es jedoch nicht, so dass eigene Tests damit eher schwierig werden könnten. Ob der Linux-Kernel darüber hinaus auch sinnvoll auf dem ESP32 eingesetzt werden kann, ist außerdem fraglich. Immerhin sollten typische Linux-Anwendungen den Chip schnell an seine Grenzen bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

deisi 21. Jul 2021 / Themenstart

Bester Titel :)

gadthrawn 20. Jul 2021 / Themenstart

Gibt ja noch micro Linux uCLinux STLinux und Co für arm... So ab dem m3 gibt es einiges...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /