Abo
  • Services:
Anzeige
IOT-Hat und Zero-Gamepad
IOT-Hat und Zero-Gamepad (Bild: Redbear Labs)

IOT-Hat: Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero

IOT-Hat und Zero-Gamepad
IOT-Hat und Zero-Gamepad (Bild: Redbear Labs)

Über eine Kickstarter-Kampagne gibt es einen Aufsatz für die Sparvariante des Bastelrechners. Die Funkhardware ist identisch zum Raspberry Pi 3. Außerdem gibt es wahlweise ein Retro-Gamepad dazu.

Der Hersteller Redbear Labs vertreibt über eine Kickstarter-Kampagne eine Funkaufsteckplatine für den Raspberry Pi namens IOT-Hat. Diese ist aufgrund ihrer Größe für den Raspberry Pi Zero konzipiert, funktioniert aber auch mit allen anderen Pi-Modellen mit einer 40-Pin-GPIO-Leiste.

Anzeige

Auf der kleinen Platine ist der gleiche BCM43438-Chip verbaut, der auch auf dem Raspberry Pi 3 für die WLAN-802.11n- und Bluetooth-4.1-Funktion zuständig ist. Im Gegensatz dazu bietet das IOT-Hat aber auch einen Anschluss für eine externe Antenne. Die Platine entspricht bis auf die Größe der HAT-Spezifikation des Raspberry Pi, sollte also keinen zusätzlichen Installationsaufwand erfordern.

  • Oben IOT-Hat und unten Raspberry Pi Zero (Foto: Redbear Labs)
  • IOT-Hat aufgesteckt auf Raspberry Pi Zero (Foto: Redbear Labs)
  • IOT-Hat und Zero-Gamepad (Foto: Readbear Lab)
  • Schemazeichnung IOT-Hat (Bild: Redbear Labs)
Oben IOT-Hat und unten Raspberry Pi Zero (Foto: Redbear Labs)

Die Versorgung und Ansteuerung der Platine erfolgen über die GPIO-Pinleiste des Raspberry Pi. Dafür werden aber nicht alle Pins verwendet, elf Pins verbleiben für die eigene Nutzung. Das IOT-Hat soll zusammen mit dem Pi Zero 230 mAmpere Strom benötigen. Über die Übertragungsgeschwindigkeit des WLAN liegen keine Informationen vor.

Im Rahmen der Kampagne bietet der Hersteller auch ein kleines Bluetooth-Gamepad an, das auf dem Zero-Gamepad von 8Bitdo basiert.

Redbear Labs hat in den vergangenen Jahren bereits eine Reihe preiswerter Mikrocontroller-Platinen mit Bluetooth- und WLAN-Funktion produziert, die sich bislang vor allem an die Arduino- und Embedded-Community richteten.

Das geforderte Mindestziel der Kampagne von 10.000 US-Dollar wurde innerhalb eines Tages erreicht. Der Preis für das IOT-Hat beträgt 9 US-Dollar, dazu kommen mengenunabhängig 5 US-Dollar Versandkosten. Die Auslieferung soll ab Juli 2016 beginnen. Das Zero-Gamepad kostet 10 US-Dollar extra.


eye home zur Startseite
Misel 13. Apr 2016

Du könntest dir ein MagPi-Abo besorgen. ;) (geht auch befristet) Ist zwar auch teurer...

morob65 13. Apr 2016

hört sich so negativ an :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Hallstadt bei Bamberg, Pulsnitz bei Dresden
  4. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 629€ + 5,99€ Versand
  3. 399€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  2. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  3. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  4. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  5. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  6. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  7. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  8. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  9. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  10. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    Whitey | 11:31

  2. Re: Das ist ein Fehler

    Azzuro | 11:30

  3. Re: Ja? Wieso funktioniert dann mein Edge und die...

    Potrimpo | 11:28

  4. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 11:28

  5. Re: Vergleich zum Aldi Convertible

    reh2ur | 11:24


  1. 11:30

  2. 10:13

  3. 09:56

  4. 09:06

  5. 08:11

  6. 07:21

  7. 18:13

  8. 17:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel