Abo
  • Services:
Anzeige
Die Fronttür des NAS-Systems wird verschraubt.
Die Fronttür des NAS-Systems wird verschraubt. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Iosafe Feuerfeste NAS auf Synology-Basis

Die Firma Iosafe bietet NAS-Systeme mit zwei oder vier Festplatten an, die auch Bränden widerstehen können. Als alleinige Brandsicherung reichen die umgebauten Synology-Systeme allerdings nicht.

Anzeige

Iosafe will seine feuerfesten NAS-Systeme für Unternehmen bald auch in Deutschland anbieten. Die innere Hardware hat die Firma jedoch nicht selbst entwickelt, sondern setzt auf Diskstation-Systeme von Synology. Als Basis wird entweder das DS1513+ mit vier Festplatteneinschüben oder die DS214 mit zwei Einschüben verwendet. Drum herum wurde als Ersatz ein schweres neues Gehäuse gebaut. Zudem arbeiten andere Lüfter im System.

  • Basierend auf Synologys... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... DS1513+ bietet Iosafe eine... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... feuerfeste Variante der Diskstation an. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Basierend auf Synologys... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Das verbesserte Gehäuse widersteht laut Iosafe einer Außentemperatur von über 800 °C für einen Zeitraum von einer halben Stunde. Zudem ist das Gerät für eine drei Tage andauernde Überschwemmung ausgelegt, sofern es nicht tiefer als drei Meter liegt. Löschwasser dürfte damit ebenfalls keinen Schaden an den Daten vornehmen können. Ein Diebstahlschutz ist vorgesehen. Mit optionalem Zubehör kann das Gerät etwa im Boden fixiert werden.

Eine echte Brandsicherung sollte der Iosafe jedoch nicht ersetzen, sondern allenfalls ergänzen. Dem Minimieren von Ausfallzeiten dient auch ein unter Trümmern verschüttetes NAS-System nicht. Zudem verlangen einige Versicherungen eine Brandsicherung, die für den Desasterfall an einem anderen Ort aufbewahrt wird. Langanhaltende Brände und Überschwemmungen werden so ebenfalls nicht abgedeckt.

Iosafe will nach Deutschland ab dem zweiten Quartal 2014 liefern. Einen Preis nannte ein Vertreter der Firma für den europäischen Markt noch nicht. In den USA kostet das große Modell basierend auf der DS1513+ rund 1.600 US-Dollar ohne Festplatten und ohne Steuer. Das Modell basierend auf der DS214 kostet rund 600 US-Dollar.


eye home zur Startseite
elgooG 08. Jan 2014

Das Ganze ist am Desktop ja auch kein Problem, da die Browser genug Hilfestellung und...

der kleine boss 08. Jan 2014

Ja, solang du noch deine NASe reinstecken kannst und die NASa es vom weltraum aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  3. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  4. Versicherungskammer Bayern, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Infinity Fabric Takt?

    ms (Golem.de) | 03:16

  2. Re: Widerlegung wäre schlecht?

    Sharra | 02:58

  3. Double Rank Module?

    Braineh | 02:38

  4. Re: Der Artikel strotzt vor falschen...

    Braineh | 02:34

  5. Re: Widerlegen?

    Yeeeeeeeeha | 02:28


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel