Abo
  • Services:
Anzeige
Wikipedia Mobile 4.0 für iOS
Wikipedia Mobile 4.0 für iOS (Bild: Andreas Donath)

iOS: Wikipedia-App mit Offlinefunktion für unterwegs

Wikipedia Mobile 4.0 für iOS
Wikipedia Mobile 4.0 für iOS (Bild: Andreas Donath)

Die Wikipedia-App ist in Version 4.0 für iOS erschienen und ermöglicht nicht nur das Abspeichern einzelner Einträge für die Offlinenutzung, sondern auch das Bearbeiten von Artikeln.

Anzeige

Die iOS-Version der Wikipedia Mobile ist in Version 4.0 veröffentlicht worden. Die alte iOS-Version der Wikipedia war größtenteils eine HTML-Version, die mit Phonegap in eine App gepresst wurde - und entsprechend träge reagierte die Anwendung. Das hat sich nun geändert. Die vollständig als Open Source erschienene native Anwendung für Apples mobile Geräte ermöglicht erstmals das Bearbeiten der Lexikonartikel.

  • Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)
  • Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)
  • Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)
  • Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)
  • Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)
  • Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)
  • Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)
  • Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)
Wikipedia Mobile für iOS (Bild: Apple)

Wichtiger ist da schon die Möglichkeit, einzelne Artikel zu speichern, um sie auch unterwegs ohne Onlineanbindung lesen zu können. Dazu versieht man sie über das Menü mit einem Sternchen. Wer will, kann auch Artikel mit der Sharing-Funktion von iOS per E-Mail oder Nachrichten weitergeben. Die Umschaltung in andere Sprachversionen der Wikipedia ist über die App ebenfalls möglich.

Die App bietet zudem eine History-Funktion mit bereits gelesenen Artikeln der Onlineenzyklopädie an. Das ist praktisch, um ohne aufwendige Suche diese Beiträge auch wiederzufinden. Die Funktion wird über das W-Icon erreicht.

Die App Wikipedia Mobile ist über iTunes kostenlos zu beziehen. Die App läuft sowohl auf dem iPhone, iPod Touch als auch in einer angepassten Version auf dem iPad.


eye home zur Startseite
__destruct() 01. Aug 2014

2 GB? Dann sprichst du aber nur von einer medienlosen Wiki-Version und auch nur davon...

Kaiser Ming 01. Aug 2014

im Gegensatz zu diesem PseudoOffline Zeug

TC 01. Aug 2014

es ist OpenSource, also bau sie dir! ;D

Lemo 01. Aug 2014

Immer noch keine Tabs, wenn ich Wikipedia benutze komme ich auf mehrere Interessante...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg
  3. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  4. astora GmbH & Co. KG, Kassel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  2. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  3. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  4. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  5. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  6. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  7. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  8. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  9. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  10. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Physikalisch machbar.

    honna1612 | 16:54

  2. Ist andersrum

    yoyoyo | 16:54

  3. Re: Was bringts? Wenn wieder

    genussge | 16:52

  4. Re: (Noch) aktuelle deutsche Rechtslage noch...

    keldana | 16:52

  5. Dinge die die Smartphone-Welt nicht braucht

    Flasher | 16:52


  1. 16:30

  2. 16:01

  3. 15:54

  4. 14:54

  5. 14:42

  6. 14:32

  7. 13:00

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel