Abo
  • Services:

iOS und OS X: Apple könnte HTTPS für Apps erzwingen

Entwickler von Apps für iOS und OS X sollten "so schnell wie möglich" auf sichere Verbindungen per HTTPS wechseln, empfiehlt Apple. Das Unternehmen könnte die Verschlüsselung gar für die Aufnahme im App Store erzwingen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das in iOS 9 enthaltene ATS soll HTTPS-Verbindungen vereinfachen.
Das in iOS 9 enthaltene ATS soll HTTPS-Verbindungen vereinfachen. (Bild: Apple)

Die auf der WWDC 2015 vorgestellte Technik App Transport Security (ATS) soll es Programmierern erleichtern, eine sichere Kommunikation für ihre Apps bereitzustellen. Doch in der Beschreibung von ATS drängt Apple die Entwickler von iOS-Apps geradezu zum Wechsel, was auf eine womöglich schon bald umgesetzte HTTPS-Pflicht hinweisen könnte.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Bundeskartellamt, Bonn

So empfiehlt das Unternehmen, für neue Anwendungen ausschließlich auf die verschlüsselte Übertragung zu setzen. Auch bestehende Software solle schon jetzt möglichst HTTPS verwenden. Darüber hinaus sollen die Entwickler so schnell wie möglich einen Migrationsplan für die noch unsicheren Verbindungen erstellen. Mit ATS soll es ausreichen, lediglich die benötigten URLs anzugeben, um die eigentliche Absicherung kümmert sich das Framework.

Vorgaben zu TLS-Version und -Verfahren in OS X

Das erstmals in iOS 9 enthaltene ATS wird auch in Apples neuem Desktop-System OS X 10.11 alias El Capitan bereitstehen. ATS unterbindet dabei standardmäßig die komplette Kommunikation über das unverschlüsselte HTTP. Um dies dennoch benutzen zu können, muss die entsprechende Verbindung explizit angegeben werden.

Um bei dem Einsatz der Verschlüsselungsverfahren nichts falsch zu machen, fordert Apple zudem die Umsetzung bestimmter Vorgaben. Dazu gehören die TLS-Version oder die eingesetzten Chiffren, um für eine möglichst hohe Sicherheit zu sorgen. Details dazu sollen in einer weiteren Session auf Apples Entwicklerkonferenz bekanntgegeben werden.

In welchem Umfang das Unternehmen selbst auf ATS setzen wird, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

newyear 12. Jun 2015

TLS ist von der Exportkontrolle ausgenommen: https://epic.org/crypto/export_controls...

/mecki78 11. Jun 2015

Ein NSMutableURLRequest alleine nützen ja noch nichts. Irgendwas muss man ja damit...

jokey2k 10. Jun 2015

Definiere doch mal "scheiß teuer"... Kostenlos bei startssl.com 6,99 US$ bei positive ssl


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /