Abo
  • Services:

iOS und Android: Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

Google hat drei Apps für Fotofreunde vorgestellt - eine für beide mobile Plattformen, eine nur für Android und eine nur für iOS. Google will mit den experimentellen Funktionen das Nutzerverhalten testen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-App Storyboard
Android-App Storyboard (Bild: Google)

Die neuen Google-Foto-Apps Storyboard, Selfissimo und Scrubbies nutzen eine Reihe von Techniken, die Google erforscht. Dazu gehören die Objekterkennung, die Personensegmentierung in Bildern und Stilisierungsalgorithmen sowie effiziente Bildkodierungs- und Dekodierungstechnologien, wie Google in seinem Blog schreibt.

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld

Storyboard ist ausschließlich für Android erhältlich und wandelt Videos in einseitige Comiclayouts um. Die Ergebnisse sind überzeugend, obwohl die App dem Anwender sogar die Auswahl der Szenen für die einzelnen Bilder abnimmt. Storyboard kann die Schnappschüsse in sechs unterschiedlichen Zeichenstilen stilisieren.

Die App Selfissimo ist für Selbstporträts konzipiert. Selfissimo nimmt aber nicht einfach auf Knopfdruck Bilder auf, sondern drückt automatisch auf den Auslöser, wenn der Nutzer eine neue Pose einnimmt. Die Algorithmen erkennen das und nehmen ein Schwarzweißfoto auf, das einer Collage hinzugefügt wird, die einem Kontaktabzug ähnelt. Selfissimo wurde sowohl für iOS als auch für Android freigegeben.

Die dritte Foto-App Scrubbies ist lediglich für iOS erschienen. Im Grunde genommen handelt es sich eher um ein Videotool, mit dem der Anwender Geschwindigkeit und Richtung der Wiedergabe ändern kann, um Video-Loops zu erstellen. Der Nutzer wischt selbstständig während der Wiedergabe herum, um diese zu steuern. Um die Aufnahme des Remix kümmert sich die App selbst.

  • Scrubbies (Bild: Google)
  • Scrubbies (Bild: Google)
  • Scrubbies (Bild: Google)
Scrubbies (Bild: Google)

Google deutete an, dass es nicht bei diesen drei Apps bleiben werde, es könnten weitere experimentelle Fotoanwendungen folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 4,99€
  3. (-15%) 12,74€
  4. 4,67€

elgooG 12. Dez 2017

Genau das meinte ich. Danke für die Klarstellung. :-) Bei Googles Grafikprogrammen...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    •  /