iOS: Siri kennt deutsches Kinoprogramm

Apples Sprachassistent Siri kann nun auch in Deutschland helfen, den richtigen Kinofilm zu finden. Ein einfaches Sprachkommando reicht zusammen mit aktiviertem GPS dafür aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Kinoprogramm am 9. Dezember in Berlin
Kinoprogramm am 9. Dezember in Berlin (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

In den USA konnte Apples Sprachassistenzsystem Siri schon lange das lokale Kinoprogramm ausgeben, was recht praktisch ist, wenn sich der Nutzer nicht durch die Websites unterschiedlicher Kinos oder durch Portale quälen will. Jetzt kennt Siri auch das deutsche Kinoprogramm.

Stellenmarkt
  1. Junior Consultant Controlling / Berichtswesen (m/w/d)
    Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Bad Wimpfen
  2. Manager Digitale Transformation (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe, Stuttgart
Detailsuche

Eine einfache Frage wie "Was läuft heute im Kino" reicht zusammen mit aktiviertem GPS dafür aus. Die Siri-Auskunft ist recht detailliert. Neben Kinoplakaten wird in der Übersicht jeweils nur der Beginn der Vorstellung genannt. Tippt der Benutzer auf den jeweiligen Film, werden eine Kurzzusammenfassung und die Kinos in der Umgebung sortiert nach Entfernung zum Anwender angezeigt. Wer will, kann auch eine Kartenansicht in Apple Maps aufrufen und die Routenfunktion zum Kino aktivieren. Der Kauf von Karten ist jedoch nicht möglich.

Versuche, das Programm eines bestimmten Kinos herauszufinden, schlugen im Test von Golem.de allerdings fehl. Dafür kann auch das Programm in einer anderen Stadt oder zu einem anderen Zeitpunkt per Sprachbefehl aufgerufen werden.

Nach Apples Angaben funktioniert die Kinoauskunft nun auch in Italien, Frankreich, Spanien, Australien und Mexiko. Zuvor war sie nur in den USA, Kanada und Großbritannien aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Carvera
CNC-Fräse für den Tisch wechselt Aufsätze selbstständig

Die Carvera ist eine CNC-Maschine und Drehbank für Hobbybastler. Das System wechselt Aufsätze selbstständig, ist aber nicht günstig.

Carvera: CNC-Fräse für den Tisch wechselt Aufsätze selbstständig
Artikel
  1. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

  2. Zensurvorwürfe: Will Xiaomi vor allem Porno-Werbung filtern?
    Zensurvorwürfe
    Will Xiaomi vor allem Porno-Werbung filtern?

    Warum laden Xiaomi-Smartphones Wörterlisten mit politischen Begriffen herunter? Möglicherweise soll damit auch explizite Werbung gefiltert werden.

  3. Bundestagswahl 2021: Technik allein wird es nicht richten
    Bundestagswahl 2021
    Technik allein wird es nicht richten

    Die bürgerlichen Parteien setzen beim Klimaschutz auf Emissionshandel und technische Lösungen. Reicht das, um das 1,5 Grad-Ziel zu erreichen?
    Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /