Scam: Nutzer per iOS-App und Fingerabdruck abgezockt

Mit einem dreisten, aber eigentlich durchschaubaren Trick haben Betrüger iPhone-Nutzer per Touch ID um je über 100 Euro erleichtert. Apple hat die beiden Apps aus dem App Store entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Betroffen sind iPhones mit Fingerabdrucksensor.
Betroffen sind iPhones mit Fingerabdrucksensor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Betrüger haben mit Hilfe von zwei Apps iOS-Nutzer um jeweils über 100 Euro erleichtert. Die Anwendungen mit dem Namen Fitness Balance App und Calories Tracker App verleiteten Nutzer mit einem billigen Trick, ihren Finger auf den Fingerabdrucksensor zu legen: Wie Ars Technica unter Berufung auf mehrere Reddit-Postings berichtet, versprachen sie, Kalorien zu zählen, den Body-Mass-Index und Ernährungstipps zu geben - was technisch so gar nicht möglich ist.

Nachdem der Nutzer den Finger auf den Sensor gelegt hatte, folgte eine Aufforderung, diesen für einige Sekunden nicht herunterzunehmen. In dieser Zeit wurde ein Pop-up eingeblendet, das den Nutzer darauf hinwies, dass Gebühren fällig würden. Die Benachrichtigung soll allerdings nur zwei Sekunden sichtbar gewesen sein, was für manche Nutzer zu kurz war, den Finger rechtzeitig wieder vom Sensor zu nehmen. Blieb der Finger auf dem Sensor, wurden 139 Euro abgebucht. Bei Nutzern, die ihre Kreditkarte mit dem Apple-Konto verbunden hatten, wurde das Geld sofort von der Karte abgebucht.

Die Apps haben gute Bewertungen, die offensichtlich nicht von den betrogenen Nutzern stammen. Apple hat die beiden Apps mittlerweile aus dem App Store gelöscht. Einige per Touch ID betrogene Nutzer teilten auf Reddit mit, sie hätten ihr Geld zurückverlangt und die Nachricht erhalten, dass ihr Anliegen innerhalb der nächsten 30 Tage bearbeitet werde. Generell ist es ratsam, sich stets zu fragen, ob eine von einer App verlangte Aktion tatsächlich Sinn ergibt. Da positive Bewertungen gekauft werden können, sollten sich Nutzer auf diese nicht verlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chefin 05. Dez 2018

Zusätzliche Meldungen kommen nur wenn das die APP will. zB Hinweise bei Softwarekauf, das...

Gallantus 05. Dez 2018

Wenn ich mich richtig erinnere müssen zwar vorher angegeben werden bei Apple, welche in...

Xyen 05. Dez 2018

Bei FaceID wird man ja praktisch immer gleich identifiziert, wenn man aufs iPhone schaut...

Anonymer Nutzer 04. Dez 2018

Golem, hier gehts um TouchID, also Fingerabdrucksensor und nicht FaceID. Edit: Wurde...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /