Abo
  • Services:
Anzeige
Jailbreaker sollten Risiken genau abwägen.
Jailbreaker sollten Risiken genau abwägen. (Bild: unsplash.com/CC0 1.0)

iOS: Jailbreak von Pangu soll Datendiebstähle begünstigen

Jailbreaker sollten Risiken genau abwägen.
Jailbreaker sollten Risiken genau abwägen. (Bild: unsplash.com/CC0 1.0)

Der von der chinesischen Gruppe Pangu veröffentlichte Jailbreak für iOS 9.3.3 steht in der Kritik. Nutzer geben an, kurz nach dem Einsatz Opfer eines Datendiebstahls geworden zu sein, bei dem Paypal- und Facebook-Daten missbraucht worden seien. Pangu weist die Schuld von sich.

Der Jailbreak für iOS 9.3.3, der in der vergangenen Woche von Pangu veröffentlicht wurde, soll in Zusammenhang mit einem Datendiebstahl stehen, den ein Nutzer auf Reddit ausführlich beschrieb. Er habe keine gefährlichen Anwendungen installiert, dennoch sei kurz nach der Durchführung des Jailbreaks Geld von seinem Paypal-Konto überwiesen worden. Weitere Nutzer meldeten sich, bei denen zum Beispiel Facebook-Accounts gekapert worden seien.

Anzeige

Die chinesische Gruppe Pangu registrierte sich daraufhin bei Reddit und erklärte, dass nach Prüfung des Jailbreaks kein Fehler gefunden worden sei, der die Anschuldigung rechtfertige. Auch die PC-Software zum Entsperren, die von 25pp stammt, weise keine Lücken auf.

Cydia-Gründer Jay Freeman alias Saurik meldete sich angesichts der Vorwürfe gegen Pangu zu Wort und sprach der Gruppe sein Vertrauen aus. Er äußerte allerdings den Verdacht, dass eine mögliche Schadsoftware von oder über 25PP verbreitet werde.

Der Jailbreak soll nach Angaben der Gruppe mit allen iOS-Geräten funktionieren, die einen 64-Bit-Prozessor eingebaut haben und auf denen iOS 9.2 bis 9.3.3 installiert ist. Ob noch eine Variante für die 32-Bit-Prozessoren erscheint, ist nicht bekannt. Nutzbar ist der Jailbreak aktuell mit dem iPhone 5S, 6, 6S, dem iPhone SE, dem iPad Mini 2, 3 und 4, dem iPad Air, iPad Air 2 und den beiden iPad Pro.

Die Möglichkeit eines Jailbreaks bedeutet auch, dass in iOS 9.3.3 eine Sicherheitslücke vorhanden ist. Zudem sind viele Infektionen von iOS-Geräten nur möglich, wenn Nutzer ihr Gerät vorher per Jailbreak entsperrt haben und externe App-Quellen nutzen. Deshalb ist ein Jailbreak vor allem bei unbedarften Nutzern mit einem Risiko verbunden.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 03. Aug 2016

Zugriff über die App oder via Web-GUI, aber Installation geht nur über die Play...

picaschaf 02. Aug 2016

Was außer Private API willst du noch machen? Wenn du auf die geschützten Bereiche des FS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Carmeq GmbH, Wolfsburg oder Berlin
  4. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. täglich neue Deals
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    masel99 | 19:18

  2. Re: an Golem: Videos bitte wieder download-bar...

    Junior-Consultant | 19:17

  3. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    RipClaw | 19:17

  4. Re: Na endlich!

    FlockoMotion | 19:17

  5. Re: Melkmaschine

    Piyo | 19:15


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel