Abo
  • Services:
Anzeige
Gehackte Apple-Accounts
Gehackte Apple-Accounts (Bild: Palo Alto Networks)

iOS: Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

Gehackte Apple-Accounts
Gehackte Apple-Accounts (Bild: Palo Alto Networks)

Eine neu entdeckte Malware für iOS soll die Nutzerdaten von mehr als 225.000 Apple-Accounts abgegriffen haben und iPhones für die Benutzer sperren. Es sind nur Nutzer betroffen, die selbst einen Jailbreak aus chinesischen Cydia-Repositories installiert haben.

Anzeige

Von der bislang größten Anzahl gehackter Apple-Accounts sprechen Spezialisten, die 92 Samples einer neuen iOS-Malware mit dem Namen "Keyraider" untersucht haben. Die Malware findet sich in Jailbreak-Tools aus den Cydia-Repositories chinesischer Nutzer und soll die Zugangsdaten zu mehr als 225.000 Apple-Accounts sowie zahlreiche Zertifikate, private Schlüssel und Einkaufsbelege abgegriffen haben, wie die Sicherheitsforscher von Palo Alto Networks und Weiptech, einer chinesischen Apple-Community, melden. Betroffen von der Infektion sind nur Nutzer, die selbst einen Jailbreak auf ihrem Gerät vorgenommen haben.

Mit den erbeuteten Nutzerdaten können die Angreifer in fremdem Namen und auf fremde Rechnung Apps kaufen - mindestens 20.000 solche illegale Downloads verzeichneten die Sicherheitsforscher. Die Software legt die erbeuteten Nutzerdaten dazu mittels Man-in-the Middle-Verfahren automatisch der Apple-Accountabfrage vor. Sollte ein Account nicht funktionieren, wird der nächste Datensatz verwendet.

Erpressung von Nutzern

Die Malware soll es zudem ermöglichen, Nutzer zu erpressen. Dazu wird der Wert com.apple.lockdown.identity.activation auf 0 gesetzt - Nutzer können ihr iPhone dann weder offline durch Eingabe des korrekten Passwortes noch online über iCloud entsperren. Wird das Gerät so gesperrt, erscheint auf dem Bildschirm die Aufforderung, per QQ, einem chinesischen Chatprogramm, Kontakt mit den Erpressern aufzunehmen.

Bei der Nachforschung nutzten die Experten auch eine Sicherheitslücke in den Command-and-Control-Servern der Malware aus: Mittels einer SQL-Injektion gelang es, Zugriff auf Datenbanken mit den geklauten Apple-IDs, Passwörtern und Gerätenummern (GUIDs) zu erhalten und so die Dimension des Angriffes zu ermessen.

Apple ist informiert

Apple wurde von den Sicherheitsforschern über die Malware informiert - der akute Handlungsbedarf für die Firma ist jedoch begrenzt. Denn die Schadsoftware nutzt keine Sicherheitslücken von iOS selbst aus, sondern nur die durch den Jailbreak entstandenen Schwachstellen.


eye home zur Startseite
stats 18. Okt 2016

herfährst Du mehr auch über verschiedene Webpräsenzen, unten am Seitenende kannst Du die...

picaschaf 03. Sep 2015

Der muss auch Google und jeder anderer. Hersteller die nicht mit den Daten ihrer User...

Anonymer Nutzer 02. Sep 2015

Definitiv Und mindestens 80 Prozent aller Apps die Root benötigen sind eigentlich...

Delacor 02. Sep 2015

@phybr +1

Anonymer Nutzer 02. Sep 2015

Passt hier eigentlich zwar überhaupt nicht,ich kannte es aber auch schon. Hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Omnicare Pharma GmbH, Siegburg bei Bonn
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: Welcher Schaden soll entstanden sein?

    Oldy | 16:15

  2. Re: "Als eine Art Basissumme werden 75.000 US...

    Trollversteher | 16:14

  3. Re: Infos fehlen

    burzum | 16:13

  4. Re: Ich lach mich kaputt

    burzum | 16:08

  5. Re: Kriminelle Vereinigung

    Sector7 | 16:08


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel