Abo
  • IT-Karriere:

iOS: Horizon macht Hochkantvideos den Garaus

Wer schon einmal versehentlich ein Hochformatvideo aufgenommen und sich dann am heimischen Fernseher über die schwarzen Streifen links und rechts geärgert hat, sollte sich die App Horizon ansehen. Sie verhindert ein derartiges Malheur.

Artikel veröffentlicht am ,
Horizon nimmt Hochkantvideo quer auf.
Horizon nimmt Hochkantvideo quer auf. (Bild: Horizon)

Horizon von Evil Window Dog kann zwar nicht verhindern, dass ein Smartphone-Besitzer sein iPhone oder iPad beim Filmen verkehrt herum hält, doch sie kann bewirken, dass sich das Ergebnis trotzdem gut ansehen lässt.

Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Die App dreht das Video immer so, dass es horizontal aufgenommen wird, egal wie der Benutzer das iPhone hält. Das Gyroskop der iOS-Geräte wird dabei ausgewertet, um die Aufnahmeposition festzustellen. Das Video wird dann automatisch nivelliert.

Horizon unterstützt zahlreiche Seitenverhältnisse und Auflösungen, von 1080p (16:9) über 720p (16:9), 640 x 640 (quadratisch), 640 x 480 (4:3) bis 480 x 480 (quadratisch).

Darüber hinaus werden zwei verschiedene Nivellier-Modi angeboten. Beim "Rotieren" wird die Aufnahmegröße nicht geändert, beim "Skalieren und Rotieren" wird immer der größte Bildschirmausschnitt genommen, der beim Geraderücken möglich ist.

In den Einstellungen lassen sich neben Videoqualität und Auflösung auch noch der Speicherort und die Geotagging-Funktion sowie diverse Verfremdungsfilter wählen.

Horizon funktioniert nach Entwicklerangaben mit dem iPhone ab der Version 4S und dem iPod Touch ab der 5. Generation sowie dem iPad ab der zweiten Version. Horizon ist über den iTunes App Store erhältlich und kostet 0,89 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 2,19€
  3. 4,32€

ploedman 15. Jan 2014

Mir ist aufgefallen das die iPhone Besitzer das gerne machen. Sieht man dann sehr schön...

Its_Me 15. Jan 2014

auf der Partymeile habe ich mich schon gefragt ob die Leute ihre Fernseher alle hochkant...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /