Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Exploit für iOS 9 ist Zerodium bis zu einer Million US-Dollar wert.
Ein Exploit für iOS 9 ist Zerodium bis zu einer Million US-Dollar wert. (Bild: Zerodium)

IOS BUG BOUNTY: Million Dollar Baby

Ein Exploit für iOS 9 ist Zerodium bis zu einer Million US-Dollar wert.
Ein Exploit für iOS 9 ist Zerodium bis zu einer Million US-Dollar wert. (Bild: Zerodium)

Exploits für iOS 9 sind offensichtlich eine begehrte Ware: Der Exploit-Händler Zerodium hat nun eine Million US-Dollar für funktionierende, aus der Ferne bedienbare Exploits ausgelobt. Das Programm geht bis zum 31. Oktober, doch es gibt zahlreiche Einschränkungen.

Anzeige

Wer einen funktionierenden Exploit für iOS 9 besitzt, könnte bald Millionär sein. Der Zero-Day-Händler Zerodium hat am 21. September eine Ankaufprämie von einer Million US-Dollar für Individuen oder Teams ausgeschrieben, die bis zum 31. Oktober einen funktionierenden Remote-Exploit vorlegen.

Wer die Prämie kassieren will, muss jedoch zahlreiche Voraussetzungen erfüllen. Die Exploits müssen vorher unbekannte, nicht berichtete Schwachstellen ausnutzen und alle Exploit-Vermeidungstechniken von iOS 9 umgehen.

iOS 9 mit neuem Sicherheitsfeature

Mit iOS 9 hat Apple die neue Sicherheitsfunktion Rootless eingeführt. Die Technik soll selbst Nutzern mit Administratorrechten den Zugriff auf bestimmte geschützte Dateien verbieten und so die Manipulation durch Malware verhindern. Weitere zu umgehende Sicherheitsfeatures sind Secure Boot (Bootchain), Code Signing, Sandboxing sowie Address Space Layout Randomization (ASLR).

Ein für das Programm geeigneter Exploit muss zudem aus der Ferne eine privilegierte und dauerhafte Installation einer zufälligen App ermöglichen. Auch für den Angriffsvektor gibt es zahlreiche Einschränkungen: So muss der Angriff mit Hilfe einer Webseite über Google Chrome oder Apple Safari in der Standardkonfiguration oder mit einer per SMS oder MMS übertragenen Mediendatei funktionieren. Auch Angriffe, die aus dem Browser heraus beliebige Applikationen angreifen, sind zulässig.

Exploits müssen auf allen iPhones der Serien 5 und 6 funktionieren, außerdem auf dem iPad Air 2, iPad Air, dem iPad der dritten und vierten Generation sowie dem iPad Mini in den Versionen 2 und 4.

Exploits, die diesen Kriterien nicht entsprechen, werden nicht belohnt. Zerodium behält sich jedoch vor, eingereichte Exploits die nicht für das 1-Million-Dollar-Programm geeignet sind, außerhalb des Programms anzukaufen.


eye home zur Startseite
Strulf 22. Sep 2015

Die werden den Ausbruch auch nicht kostenlos anbieten, falls es soweit kommen sollte...

Bouncy 22. Sep 2015

Zerodium handelt ausdrücklich mit Regierungen, man kann also ruhigen Gewissens die Kohle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Flowtec AG, Reinach (Schweiz)
  2. über Hays AG, Leipzig
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. 419€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  2. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  3. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden

  4. Atos

    Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  5. HTTPS

    Let's Encrypt bringt Wildcard-Zertifikate

  6. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  7. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  8. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  9. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  10. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Die USA sind das fortschrittlichste Land der...

    ArcherV | 15:13

  2. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Tantalus | 15:13

  3. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    ArcherV | 15:12

  4. Re: Wo ist denn geklagt worden?

    schily | 15:11

  5. Re: Wo kein Jail, da kein Jailbreak.

    Trollversteher | 15:09


  1. 15:09

  2. 14:44

  3. 13:48

  4. 13:43

  5. 13:32

  6. 13:07

  7. 12:05

  8. 11:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel