Abo
  • Services:
Anzeige
Apple TV funkt bald mit Bluetooth-Tastaturen.
Apple TV funkt bald mit Bluetooth-Tastaturen. (Bild: Apple)

iOS-Beta: Tastatur am Apple TV

Apple TV funkt bald mit Bluetooth-Tastaturen.
Apple TV funkt bald mit Bluetooth-Tastaturen. (Bild: Apple)

Die Set-Top-Box Apple TV soll in der kommenden Betriebssystemversion mit Bluetooth-Tastaturen bedient werden können. Das zeigt sich in der Beta, die bereits veröffentlicht wurde.

Apples Set-Top-Box kann normalerweise nur über die Fernbedienung genutzt werden, doch das soll sich jetzt mit einer neuen Version des Betriebssystems ändern. Die Website 9to5mac hat in der Beta des neuen Betriebssystems von Apple TV ein Bluetooth-Menü entdeckt, das die Anbindung von entsprechenden Drahtlostastaturen ermöglicht. Die Änderung soll sich sowohl auf die zweite als auch auf die dritte, aktuelle Generation der kleinen schwarzen Box beziehen.

Anzeige

Eine Tastatursteuerung des Apple TV ist gerade beim Durchsuchen der iTunes-Bibliothek oder des Shops deutlich sinnvoller. Bislang konnte lediglich ein iOS-Gerät mit dem Apple TV über die Remote App angebunden werden. Damit konnte zumindest die Bildschirmtastatur der Mobilgeräte verwendet werden.

Aber auch die restliche Bedienung kann nun über die Bluetooth-Tastatur realisiert werden, schreibt 9to5mac. Die Pfeiltasten dienen wie üblich der Navigation und die Eingabetaste schaltet zwischen dem Abspiel- und dem Pausemodus um. Der Escape-Knpof führt ins höherliegende Menü zurück.

Die Bluetooth-Unterstützung eröffnet auch Drittanbietern die Möglichkeit, ihrerseits Tastaturen für Apples Set-Top-Box anzubieten. 9To5Mac hat das bereits mit Logitechs Dinovo Mini ausprobiert, einer Tastatur im Kleinformat. Wann das Update auf Apple TV 5.3 freigegeben wird, ist noch nicht bekannt.

Anfang 2012 stellte Apple die neue Generation seiner Set-Top-Box Apple TV vor, die erstmals die volle HD-Auflösung 1080p unterstützt. Das alte Apple TV der zweiten Generation unterstützte nur 720p. Apple TV kostet 109 Euro.


eye home zur Startseite
nf1n1ty 12. Dez 2012

Einfach den Spaß hinnehmen, weitergehen. Warum seine Energien unnötig für dieses...

echnaton192 12. Dez 2012

schnarchnase wrote: Gib bitte Deinen Nerd/Geekausweis zurück. Sofort. Gemeint ist hier...

razer 11. Dez 2012

ist aber nicht gerade hübsch und wird apples ansatz, zu jedem anlass eine andere tastatur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cambio CarSharing MobilitätsService GmbH & Co KG, Bremen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  2. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  3. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  4. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  5. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  6. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  7. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  8. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  9. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  10. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Audi hat doch schon Lautsprecher in den...

    Niaxa | 12:26

  2. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    Oliver1701 | 12:26

  3. Millenium Falke oder X-Wing

    Kunze | 12:26

  4. Re: Telefónica hat womöglich das schlechteste...

    pk_erchner | 12:25

  5. Re: Warum die Verkehrsschilder lesen?

    DAUVersteher | 12:25


  1. 12:20

  2. 12:02

  3. 11:56

  4. 11:32

  5. 10:48

  6. 10:33

  7. 10:16

  8. 09:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel