Abo
  • IT-Karriere:

iOS: Apple will weitere Remote-Desktop-Apps blockieren

Was für Steam Link gilt, müssen auch andere fürchten: Wer eine Remote-Desktop-App entwickelt, um den Zugang zu einem Software-Store zu ermöglichen und Apple so um seine Verkaufsprovision zu bringen, muss mit einer Entfernung aus dem App Store rechnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Steam Link App zog Apples Unmut auf sich.
Die Steam Link App zog Apples Unmut auf sich. (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)

Als die App Steam Link von Valve aus dem App Store verschwand, war offensichtlich, dass Apple eine App mit Zugang zu einem Store ohne die übliche Verkaufsprovision bei In-App-Käufen missfiel. Dabei wurde von Steam Link von iOS aus nur eine angepasste Remote-Desktop-Verbindung zum Rechner des Nutzers hergestellt.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. zero, Bremen

Apple stellte nun allgemeine Regeln für Remote-Desktop-Apps auf. Diese dürfen keine eigene Store-Oberfläche für Auswahl und Kauf von Software beinhalten, die der Anwender noch nicht besitzt und über die dafür angepasste Oberfläche kaufen könnte.

Für Remote-Desktop-Apps, die lediglich die Verbindung zu einem Windows-PC, einem Mac oder einem anderen Betriebssystem ermöglichen, gilt die Regel nicht - sonst dürfte gar keine Remote-Desktop-Software mehr zugelassen werden.

Ob Steam seine App in veränderter Form anbieten will, ist nicht bekannt. Denkbar wäre es, dass der Steam Store beim Erkennen einer Remote-Verbindung über die Steam-Link-App deaktiviert wird. Steam Link wurde entwickelt, um Steam-Benutzern das Spielen ihrer Steam-Spiele auf einem iPhone, iPad oder Apple TV zu ermöglichen. So können Nutzer ihre Steam-Spiele von einem Host-System, etwa einem Windows-Rechner aus, auf iOS oder TVOS streamen und per Bluetooth-Gamepad nutzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

buuii 07. Jun 2018

Stimmt lol, als nächstes will Apple noch Provision für die Käufe über die Amazon App o.ä.

wo.ist.der... 07. Jun 2018

Den vernünftigen Rahmen haben sie hiermit längst verlassen. Ich weiß schon wieso ich kein...

incoherent 06. Jun 2018

Möglich, da leider etwas schwammig formuliert. Ich verstehe es, mit Bezug auf die Antwort...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /