Abo
  • IT-Karriere:

iOS: Apple stellt Zertifikate für Google und Facebook wieder her

Nachdem Facebook und Google die Nutzungsrichtlinien von Apple verletzt hatten, mussten beide Unternehmen eine Weile ohne Zertifikat auskommen. Mittlerweile hat sich die Lage wieder beruhigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple, Google und Facebook schlichten ihren Streit.
Apple, Google und Facebook schlichten ihren Streit. (Bild: Pixabay.com)

Kurz nachdem Apple seinen Kunden Google und Facebook ein Enterprise-Zertifikat entzog, scheinen sich die Unternehmen wieder geeinigt zu haben. "Unsere Unternehmenszertifizierung, die unseren Mitarbeitern interne Mitarbeitersoftware ermöglicht, wurde wieder hergestellt", schreibt Facebook in einer Stellungnahme an US-Medienportale wie Ars Technica. Auch Google scheint das Problem gelöst zu haben, berichtet das US-Wirtschaftsmagazin Bloomberg. Die Sperre hielt demnach nur wenige Stunden an.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Sowohl Facebook als auch Google hatten die Apple-Nutzungsrichtlinien bezüglich intern verteilter Apps verletzt. "Jeder Entwickler, der seine Enterprise-Zertifikate nutzt, um solche Applikationen an Endkunden zu verteilen, dem wird das Zertifikat wieder entzogen", begründete Apple seine Entscheidung.

Apps zum Analysieren von Nutzerverhalten sind nicht erwünscht

Sowohl Google als auch Facebook nutzten ihre Software anscheinend zum Sammeln von Nutzungsdaten für interne Nachforschungen. Betroffen waren die Facebook-Research-App und Googles Screenwise Meter. Nachdem das US-Magazin Techcrunch und andere Vertreter der Presse davon berichteten, entzog Apple die Zertifikate. Beide Kunden konnten daraufhin ihre in Arbeit befindlichen iOS-Applikationen nicht weiterentwickeln.

"Wir arbeiten mit Google zusammen, um ihre Zertifikate sehr schnell wieder gültig zu machen", sagte ein Apple-Sprecher in einer Stellungnahme. Bisher gibt es keine ähnliche Aussage zu Facebook. Das Unternehmen ist wahrscheinlich von der Sperre härter betroffen gewesen, weil es einen höheren Anteil an Apple-Geräten nutzt. Facebook verkündete selbst, dass sein Zertifikat wieder gültig sei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. (-80%) 9,99€
  3. 27,99€
  4. (-78%) 6,50€

Tom01 01. Feb 2019

Das war doch mal eine coole Aktion von Apple.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
      Final Fantasy 7 Remake angespielt
      Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

      E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

      1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
      2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
      3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

        •  /