iOS: Apple bietet bis zu 200.000 US-Dollar für Bugs

Nach langem Warten hat jetzt auch Apple ein Bug-Bounty-Programm. Das gab Apple-Manager Ivan Krstić auf der Black Hat 2016 bekannt. Unter einer Voraussetzung verdoppelt das Unternehmen die maximale Auszahlung von 200.000 US-Dollar sogar.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Manager Ivan Krstic hat das Bounty-Programm auf der Black Hat vorgestellt.
Apple-Manager Ivan Krstic hat das Bounty-Programm auf der Black Hat vorgestellt. (Bild: Sarah Barbour/CC-BY-SA 3.0)

Sicherheitsforscher werden künftig von Apple belohnt, wenn sie dem Unternehmen Sicherheitslücken im iOS-Betriebssystem melden. Nach Microsoft, dem Pentagon und zahlreichen weiteren großen Unternehmen hat der Konzern auf der Sicherheitskonferenz Black Hat Details zu seinem neuen Bug-Bounty-Programm bekanntgegeben, wie unter anderem Techcrunch berichtet.

Stellenmarkt
  1. Demand Manager / Systembetreuer (m/w/d) Manufacturing IT
    Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA, München
  2. Inhouse Service Manager (AMS) (m/w/div.)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Das Programm ist allerdings nicht für alle Sicherheitsforscher geöffnet, teilnehmen können nur Hacker, die bereits in der Vergangenheit erfolgreich Bugs an das Unternehmen gemeldet haben. Das Programm soll jedoch langfristig ausgebaut werden und dann auch weitere Forscher akzeptieren.

Bis zu 200.000 US-Dollar

Der Höchstbetrag von bis zu 200.000 US-Dollar wird für Schwachstellen in der Secureboot-Firmware des Unternehmens gezahlt. Wem es gelingt, Geheimnisse auf der Secure Enclave zu extrahieren, bekommt bis zu 100.000 US-Dollar. Zugang zu iCloud-Daten und Accountinformationen auf Apples Servern und die Ausführung von Code mit Kernel-Privilegien werden mit bis zu 50.000 US-Dollar belohnt.

Apple will Sicherheitsforscher offenbar dazu motivieren, Einnahmen aus dem Programm zu spenden. Denn kommt der Betrag einer wohltätigen Organisation zugute, verdoppelt Apple den Auszahlungsbetrag.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die finanzielle Motivation dürfte bei vielen Sicherheitsforschern nicht im Vordergrund stehen, denn einige Exploit-Händler wie Zerodium zahlen deutlich höhere Summen für Schwachstellen. Für einen Remote-Exploit der damals aktuellen iOS-Version bot Zerodium eine Million US-Dollar Belohnung. Zu beachten ist hier allerdings, dass dafür unter Umständen mehrere Schwachstellen benötigt werden, um einen verlässlichen Exploit zu kreieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /