iOS-App: Netflix unterstützt Airplay nicht mehr

Verwunderung über die neue Netflix-Version auf iOS: Nutzern fehlt nach dem Update die Airplay-Funktion. Dies ist laut Netflix kein Fehler: Airplay wird wegen Apples Ausweitung von Airplay 2 auf Fernseher nicht mehr unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Keine Airplay-Unterstützung mehr
Keine Airplay-Unterstützung mehr (Bild: Netflix)

Netflix hat die Unterstützung der Airplay-Funktion in seiner iOS-App gestoppt. In einem Supportdokument wird darauf auch hingewiesen, die Begründung ist jedoch vage: Airplay werde aufgrund technischer Einschränkungen nicht mehr unterstützt, heißt es. Welche dies genau sind, führt Netflix nicht näher aus.

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (m/w/d) - Cloud & GOlang
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Nutzer können nach wie vor über eingebaute Netflix-Apps vieler Smart-TVs und anderer Geräte Netflix auf ihren Fernsehern wiedergeben. Netflix teilte The Verge mit, das Unternehmen könne nach der Einführung von Airplay 2 auf Fernsehern nicht mehr erkennen, auf welchen Geräten die Inhalte wiedergegeben würden. Technische Details wurden nicht mitgeteilt, nur dass es so nicht möglich sei, den eigenen Qualitätsstandard für die Wiedergabe zu erfüllen.

Zur Elektronikmesse CES 2019 im Januar 2019 hatte Apple Kooperationen mit vier Fernsehherstellern bekanntgegeben. Samsung verkündete, bei Tizen-Fernsehern eng mit Apple zusammenzuarbeiten. LG und Sony sowie der in Deutschland nicht vertretene Hersteller Vizio wollen einen Teil ihrer Smart-TVs mit Airplay 2 versehen. Zudem werden die betreffenden Geräte damit Homekit-kompatibel. Samsung will eine eigene iTunes-App für seine Fernseher auf den Markt bringen.

Apple lockerte damit seine bisherige Beschränkung, der zufolge viele seiner Dienste fast ausschließlich auf eigenen Geräten liefen. Wer bisher Apple-Inhalte auf einem Fernseher abspielen will, muss sich ein Apple TV anschaffen, auf dem über iTunes Musik, Filme und Serien abgespielt werden können. Mit der Reaktion von Netflix, deshalb Airplay nicht mehr zu unterstützen, dürften die wenigsten gerechnet haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lolwut 12. Apr 2019

Stimmt schon, kann ich bestätigen. Wenn ich vom iPad Netflix-Content auf den AppleTV...

Ely 09. Apr 2019

Ich habe es schon erwähnt, daß ich weder Kabelgedöns, noch Geräte mag, deren Funktion...

waldschote 09. Apr 2019

Dann schleif das Signal doch komplett über den Receiver. Oder hat der keine HDMI Ports?

bionade24 08. Apr 2019

Farbe gibt's doch schon extra alles mit Rotstich für zahlende Kunden, die kein DRM mögen.

Pete Sabacker 08. Apr 2019

Es hat damit zu tun, dass Apple sich zukünftig mit Netflix konkurrieren wird.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /