Abo
  • IT-Karriere:

iOS 9: Top-Adblocker zurückgezogen und erste Video-Sperrungen

Kaum ist iOS 9 für viele iPhones und iPads verfügbar, zeigen sich erste Auswirkungen: Der Entwickler des zuvor beliebtesten Adblockers hat die App aus dem Store genommen, und Webseiten wie CNET verweigern Safari-Nutzern mit Adblockern die Videowiedergabe.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 9 erlaubt Adblocker-Apps für den Safari-Browser.
iOS 9 erlaubt Adblocker-Apps für den Safari-Browser. (Bild: Apple)

Der Entwickler des Adblockers Peace für den Safari-Browser hat die App bei iTunes zurückgezogen, obwohl sie die Download-Charts für Bezahlinhalte fast zwei Tage anführte. Marco Arment begründet seine Entscheidung simpel: Es fühle sich einfach nicht gut an. Ebenfalls kein gutes Gefühl dürften Nutzer von Adblock-Apps haben, die mit dem Safari-Browser CNET ansurfen: Die US-Webseite verweigert in diesem Fall die Videowiedergabe, bietet aber im Download-Bereich Adblocker für diverse Betriebssysteme und Browser an.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Kratzer EDV GmbH, München

Marco Arment erklärt in seinem Blog-Eintrag, dass zwar einige Leute von Adblockern profitierten, manche aber darunter leiden würden - auch solche, die das nicht verdient hätten. Technisch basiert die Safari-Erweiterung auf Ghostery und sie stufte auch eher zurückhaltende Anzeigen wie die auf Arments eigener Webseite als zu blockierenden Inhalt ein. Käufer der Peace-App können sie weiterhin nutzen oder das Geld zurückfordern - etwa um damit einen anderen Ablocker für Apples iOS-9-Betriebssystem zu kaufen.

Auch Eyeo möchte mitverdienen

Passend zum Start von iOS 9 und der Öffnung des Betriebssystems für Adblocker vermeldet der Business Insider, dass Eyeo - die Firma hinter ABP - ihr Modell der Acceptable Ads (akzeptable Anzeigen) weiterverkaufen möchte. Eyeo hat mehreren Unternehmen monatliche Zahlungen angeboten, wenn diese die Whitelist in ihre Adblocker-App für iOS 9 implementieren.

Nilay Patel, Mitbegründer von The Verge, sieht indes in Apples Adblocker-Öffnung einen Angriff auf Google, da das Unternehmen mit Werbung wie gehabt einen großen Teil seines Umsatzes erwirtschaftet. In Apples eigenen Apple News und in Facebooks Instant Articles wird Werbung immer dargestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 29,99€
  2. 43,99€
  3. (-84%) 5,75€
  4. (-77%) 11,50€

lucky_luke81 25. Mai 2017

Gilt nur für TV oder? Deshalb ist Golem auch so mies geworden. 16 sek Video zum Artikel...

Schnarchnase 22. Sep 2015

Das kommt auf die Arbeitsweise des Blockers an.

Seitan-Sushi-Fan 21. Sep 2015

Nicht nur, aber auf Apple-Plattformen besonders gehäuft. Selbst unter Windows ist es...

sio1Thoo 21. Sep 2015

Ja, klingt eher wie eine Schutzbehauptung um diese Technologie 64bit only anzubieten...

sio1Thoo 21. Sep 2015

Amen! Nach seiner Logik wären Lynx/w3m auch asozial. (Dieselbe Logik veranlasste...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 16-Kern-CPU Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
  2. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  3. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher

    •  /