Abo
  • Services:
Anzeige
Warnhinweis im Lockscreen
Warnhinweis im Lockscreen (Bild: MaGNeTiX/Reddit)

iOS 9.3: iPhone warnt künftig vor dem Chef

Warnhinweis im Lockscreen
Warnhinweis im Lockscreen (Bild: MaGNeTiX/Reddit)

Apples iOS 9.3 wird Anwendern unmissverständlich klarmachen, wenn ihr Dienst-iPhone unter Kontrolle der Firma steht. Das Unternehmen kann den Internetverkehr überwachen, das Gerät lokalisieren oder künftig auch Apps am Bildschirm fixieren.

Die Beta 5 von iOS 9.3 enthält nach Angaben von Anwendern mehrere neue Funktionen für Unternehmen, die ihre iPhones und iPads zentral über eine Mobile-Device-Management-Software (MDM) verwalten und betreuen wollen. Wenn letzteres der Fall ist, zeigt das iPhone oder iPad eine Meldung auf dem Lockscreen an, die sich nicht entfernen lässt. Dort erscheint dann der Schriftzug "Das iPhone wird von Ihrer Organisation verwaltet".

Anzeige

In den Einstellungen von iOS wird zudem darauf hingewiesen, dass der Eigentümer des Geräts den Internettraffic überwachen und das Gerät orten könne. Bisher war dort nur ein eher nichtssagender Hinweis ("supervised") zu finden. Der neue Hinweis dürfte hingegen unmissverständlich sein.

Neue Verwaltungsfunktionen für Unternehmen

Außerdem können Unternehmen nun stärker in die App-Verwaltung eingreifen und zum Beispiel das Layout des Homescreens fixieren. Apps lassen sich dann nicht mehr verschieben oder in Ordner legen. Die Funktionen können in der Entwicklerdokumentation (PDF) nachgelesen werden.

Zudem gibt es eine White- und eine Blacklist für Apps, so dass Unternehmen die Installation bestimmter Anwendungen sperren können, ohne den Mitarbeitern vollständig das Recht zu nehmen, Apps zu installieren. Auch Benachrichtigungsfunktionen bestimmter Apps lassen sich nicht mehr abschalten, wenn das Unternehmen das will.

Zudem können Apps vor dem Nutzer versteckt werden. Das soll auch bei Systemanwendungen funktionieren. So kann ebenfalls verhindert werden, dass die Anwender Einstellungen ändern.

Wann die finale Version von iOS 9.3 erscheint, ist nicht bekannt. Es wird vermutet, dass dies direkt im Anschluss an das Presseevent von Apple passiert, das Gerüchten zufolge am 21. März 2016 stattfindet. Dort sollen auch neue Versionen von OS X 10.11 und TVOS für die Apple-TV-Box sowie WatchOS 2.2 für die Apple Watch vorgestellt werden. Zudem werden ein neues iPad und ein neues iPhone erwartet.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 05. Mär 2016

Um aufzuzeigen, daß ein Auto vor der Türe bleibt. Ja! :) Wenn du die Tankkarte für...

the_wayne 03. Mär 2016

Den Link wollte ich auch grad posten :) Allerdings sollte man das Clickbait nicht zu sehr...

Siegfried 03. Mär 2016

wenn Apple sowas macht, dann werden solche apps wie bei verliermeinnicht.com sterben :)

ffrhh 03. Mär 2016

Interessant wird es, wenn Apps ohne jeden Bezug dazu plötzlich Zugriff auf Mikrofon und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  3. Gesellschaft für Reisevertriebssysteme mbH, Bochum
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,00€ statt 469,00€
  2. 62,90€ statt 69,90€
  3. (heute u. a. Fire-Tablets günstiger, DC-Filme und Serien reduziert, Sigma-Objektive reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  2. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  3. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  4. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  5. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  6. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  7. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  8. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  9. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer

  10. Zertifikate

    Startcom gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Ich mag Apple und deren goldener Käfig gar nicht

    Trollifutz | 18:34

  2. Re: Vorsicht !

    Topf | 18:31

  3. Re: Sie lernen es nicht

    VigarLunaris | 18:31

  4. Re: Frontantrieb...

    bplhkp | 18:31

  5. Es heißt Antriebsschlupfregelung

    darktrain123 | 18:30


  1. 17:08

  2. 16:30

  3. 16:17

  4. 15:49

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:40

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel