Abo
  • Services:
Anzeige
Warnhinweis im Lockscreen
Warnhinweis im Lockscreen (Bild: MaGNeTiX/Reddit)

iOS 9.3: iPhone warnt künftig vor dem Chef

Warnhinweis im Lockscreen
Warnhinweis im Lockscreen (Bild: MaGNeTiX/Reddit)

Apples iOS 9.3 wird Anwendern unmissverständlich klarmachen, wenn ihr Dienst-iPhone unter Kontrolle der Firma steht. Das Unternehmen kann den Internetverkehr überwachen, das Gerät lokalisieren oder künftig auch Apps am Bildschirm fixieren.

Die Beta 5 von iOS 9.3 enthält nach Angaben von Anwendern mehrere neue Funktionen für Unternehmen, die ihre iPhones und iPads zentral über eine Mobile-Device-Management-Software (MDM) verwalten und betreuen wollen. Wenn letzteres der Fall ist, zeigt das iPhone oder iPad eine Meldung auf dem Lockscreen an, die sich nicht entfernen lässt. Dort erscheint dann der Schriftzug "Das iPhone wird von Ihrer Organisation verwaltet".

Anzeige

In den Einstellungen von iOS wird zudem darauf hingewiesen, dass der Eigentümer des Geräts den Internettraffic überwachen und das Gerät orten könne. Bisher war dort nur ein eher nichtssagender Hinweis ("supervised") zu finden. Der neue Hinweis dürfte hingegen unmissverständlich sein.

Neue Verwaltungsfunktionen für Unternehmen

Außerdem können Unternehmen nun stärker in die App-Verwaltung eingreifen und zum Beispiel das Layout des Homescreens fixieren. Apps lassen sich dann nicht mehr verschieben oder in Ordner legen. Die Funktionen können in der Entwicklerdokumentation (PDF) nachgelesen werden.

Zudem gibt es eine White- und eine Blacklist für Apps, so dass Unternehmen die Installation bestimmter Anwendungen sperren können, ohne den Mitarbeitern vollständig das Recht zu nehmen, Apps zu installieren. Auch Benachrichtigungsfunktionen bestimmter Apps lassen sich nicht mehr abschalten, wenn das Unternehmen das will.

Zudem können Apps vor dem Nutzer versteckt werden. Das soll auch bei Systemanwendungen funktionieren. So kann ebenfalls verhindert werden, dass die Anwender Einstellungen ändern.

Wann die finale Version von iOS 9.3 erscheint, ist nicht bekannt. Es wird vermutet, dass dies direkt im Anschluss an das Presseevent von Apple passiert, das Gerüchten zufolge am 21. März 2016 stattfindet. Dort sollen auch neue Versionen von OS X 10.11 und TVOS für die Apple-TV-Box sowie WatchOS 2.2 für die Apple Watch vorgestellt werden. Zudem werden ein neues iPad und ein neues iPhone erwartet.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 05. Mär 2016

Um aufzuzeigen, daß ein Auto vor der Türe bleibt. Ja! :) Wenn du die Tankkarte für...

the_wayne 03. Mär 2016

Den Link wollte ich auch grad posten :) Allerdings sollte man das Clickbait nicht zu sehr...

Siegfried 03. Mär 2016

wenn Apple sowas macht, dann werden solche apps wie bei verliermeinnicht.com sterben :)

ffrhh 03. Mär 2016

Interessant wird es, wenn Apps ohne jeden Bezug dazu plötzlich Zugriff auf Mikrofon und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  3. Aenova Holding GmbH, Starnberg
  4. T-Systems International GmbH, München, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Das Internet ist kein Kindermedium

    sniner | 21:33

  2. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    Berner Rösti | 21:28

  3. Re: Und gleich mal wieder die GEZ dafür erhöhen...

    Niaxa | 21:26

  4. Re: Frequenzvermüllung

    emuuu | 21:20

  5. Re: 25MBit/s - wann begreifen die endlich, dass...

    Apfelbrot | 21:19


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel