Abo
  • Services:

iOS 8: Apple bittet Entwickler, Family Sharing freizuschalten

Mit der neuen Funktion Family Sharing von iOS 8 sollen Familien in der Lage sein, eine App einmalig zu kaufen und anschließend mit bis zu sechs Apple-IDs zu nutzen. Apple fordert Entwickler nun auf, die Funktion in ihren Apps freizuschalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple möchte Family Sharing in vielen Apps sehen.
Apple möchte Family Sharing in vielen Apps sehen. (Bild: Apple)

In einer E-Mail, die Macrumors vorliegt, bittet Apple App-Entwickler darum, Family Sharing in ihren Apps zu aktivieren. Mit der Funktion können dann Familien ihre Apps auf bis zu sechs Apple-IDs verteilen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim

Family Sharing gilt nicht nur für Apps. Die Funktion ist Teil der gesamten Infrastruktur. Damit können Eltern beobachten, was ihre Kinder kaufen, und zu den einzelnen Käufen ihre Zustimmung geben. Außerdem können Videos oder Bücher kostenlos über alle Familienzugänge verteilt und gemeinsame Familienalben angelegt werden.

Bisher nutzen vermutlich viele Familien auf verschiedenen Geräten dieselbe Apple-ID, was mit der alten Home-Sharing-Funktion auch gefördert wurde. Innerhalb der Apple-Infrastruktur konnten Inhalte verschiedener Rechner über eine Apple-ID für das interne Verteilen freigeschaltet werden. Apple will nun dieses Verhalten ändern und verhindern, dass sich Familienmitglieder Passwörter teilen.

Apple-IDs gehören zu den besonders schützenswerten Zugängen im Internet. Erst kürzlich gab es Fälle, in denen kompromittierte Apple-IDs unangenehme Folgen für die Besitzer von iPhones hatten, die mit Lösegeldforderungen konfrontiert wurden.

Für Entwickler würde Family Sharing einen Einkommensverlust bedeuten, wenn sich Familien nicht ohnehin Zugänge teilen würden. Die Funktion bleibt für Entwickler in Apps optional. Bei Filmen, Serien, Büchern und Musik wird sie mit iOS 8 hingegen Standard.

Family Sharing ist Teil des kommenden Mobilbetriebssystems iOS 8. Es wird voraussichtlich im Herbst 2014 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 31,99€
  3. 14,02€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

nic1204 05. Jun 2014

Aber Entwickler verdienen an allen Kunden die zu Apple wechseln bzw durch so einen...

nonameHBN 05. Jun 2014

Das Friend-Sharing funktioniert doch heute schon, man muss jedoch auf regelmäßige Updates...

vistahr 05. Jun 2014

Endlich auch in der IT mehr Familienfreundlichkeit.


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /